Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

    T R
    -
    H M * *

Beiträge: 800

Wohnort: Trier

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 28. Januar 2017, 10:45



Wer seinen Bus als Bus eingetragen hat in den Papieren darf mit C/C1E nur ohne Fahrgäste also alleine Fahren ansonsten braucht man D

Grüße


Das ist definitiv nicht richtig.
Wenn das Fahrzeug ein Bus ist, dann ist zwingend ene Fahrerlaubnis D notwendig.

Denn seid es D gibt sind selbst Überführungsfahrten Mit C nicht mehr erlaubt.

Schade, denn das war so einfach.
Gruss,
Marco

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 213

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 28. Januar 2017, 10:52

Das ist definitiv nicht richtig.
Wenn das Fahrzeug ein Bus ist, dann ist zwingend ene Fahrerlaubnis D notwendig.

Das hängt meines Wissens vom Ausstellungsdatum der Fahrerlaubnis ab.
Das hatten wir aber alles schonmal....
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 325

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 28. Januar 2017, 12:07

Genau und das Zauberwort heißt [b]Bestandsschutz [/b]... Übrigends haben wir ja alle gelernt, dass man immer auch einen Einweiser benötigt (also auch eine zweite Person verargumentierbar, wenn es nicht einzahlender Gast ist)
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    S B
    -
    L R * * * H

Beiträge: 419

Wohnort: Saarbrücken

Fahrzeug: Setra

Typ: S211 HD

Fahrzeug 2: Saurer

Typ: 3DUK, D2M

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 29. Januar 2017, 11:24

Richtig. Man beachte dass dieser besitzstandsschutz aber leider nur national gilt...
Also brauchts fürs Ausland dann doch D
leoforio

schone Umwelt, spar Verdruss, fahr mit dem Bus... :D

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 325

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 29. Januar 2017, 12:28

Ja genau, deswegen auch nur die dreistelligen Ausnahmezahlen im FS ...
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

46

Sonntag, 29. Januar 2017, 14:41

Schausteller

Moin,

In Holland kan man Fahrzeuge zulassen wenn es um Schausteller geht bis 22 meter und ich hab malgehört die fahren auch uber die grenze hinaus......

Mann hat dan in die papieren stehen " Schausteller"....ist das schlimm ??

Grüß,

Frederik.

Beiträge: 86

Wohnort: Untermeitingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: 1324L Renntransporter

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 29. Januar 2017, 21:26

Sonder KFZ nach Schaustellerart bekommt man in D nur noch mit einem Nachweis darüber dass man diese Branche auch wirklich bedient. Diverse unserer Kollegen fahren z.T. mit 18m Drehschemel Wohnanhängern also mit guten 25m Gesamtlänge, hier werden die Fahrzeuge mit Überlängengutachten ab Werk bestellt.

Grüße
Robin

48

Sonntag, 18. März 2018, 17:02

12 Meter, oder geht noch was?

Seit einiger Zeit hält sich nun die Information, dass nur noch 12m für die Fahrzeugklasse M1 zulassungsfähig seien. Nun habe ich lange gesucht, auf welcher rechtlichen Verordnung diese 12m daher kommen.
Es ist die, schon hier am Anfang erwähnte Verordnung EU (Nr.) 1230/2012 , welche zur Ergänzung der Richtlinie 2006/46/EG erlassen wurde.
Nach dem ich diese Verordnung 1230/2012 mehrmals durchgelesen habe, in Verbindung mit der Richtlinie 2006/46/EG, kann ich Entwarnung geben. :)

Begründung:

1. geht es in diesen Verordnungen und Richtlinien immer um die Neuerteilung einer Typengenehmigung,
( ist für unser Hobby nicht zutreffend, da die für uns interessanten Fahrzeuge bereits eine Typengenehmigung besitzen und nach einem Umbau, rechtlich gesehen, eine Wiederzulassung erfolgt )

2. diese Verordnung legt die Rechte und Pflichten, im Artikel 3, für Hersteller von Fahrzeugen, Anhänger und Fahrzeugteilen fest.
( trifft für unser Hobby auch nicht zu, oder sind wir Hersteller? )

3. wird in Artikel 9, Inkrafttreten, für alle NEU genehmigten Fahrzeugtypen, festgelegt.
( trifft für uns auch nicht zu, da bei uns nur ein Umbau erfolgt. Demnach erfolgt einfach eine Änderungsabnahme von Fahrzeugklasse M2 oder M3 zur Fahrzeugklasse M1, Fahrzeug mit besonderer Zweckbestimmung "Wohnmobil" )

4. gibt die Verordnung EU(Nr.)1230/2012 keinen Hinweis darauf, dass die Definition für Wohnmobile aus der Richtlinie 2007/46/EG, Anhang II, Teil A, Abschnitt 5.1 und Teil C, Abschnitt 5, Begriffsbestimmung Fahrzeugtypen und Begriffsbestimmung Aufbautypen geändert, bzw. ergänzt wurde.
( wie z.B. für die Geländefahrzeuge )

Daher kann man festhalten, durch einen Umbau zum Wohnmobil erfolgt ausschliesslich eine Wiederzulassung mit entsprechender Änderungsabnahme UND keine Neuzulassung.

Das nicht jeder Prüfer diesem Hobby wohlgesonnen ist, ist auch menschlich, daher ist es sicher nicht von Nachteil, wenn man sich in die Materie einarbeitet.
Chaos ist eine Ordnung, welche noch nicht erforscht wurde.

    S M
    -
    * * *

Beiträge: 206

Wohnort: Suhl

Fahrzeug: Mercedes

Typ: 817 EcoPower

  • Private Nachricht senden

49

Sonntag, 18. März 2018, 20:49

@ aufunddavon

Heißes Eisen,

denk daran, die Betriebserlaubniss erlischt sobald die Fahrzeugart geändert wird KOM -> sonst. KFZ Wohnmobil.
Daraus ergibt sich das §21 Gutachten zur Erlangung der neuen Betriebserlaubniss.


Siehe Beitrag 47: 230 Volt , VDE Prüfung für TÜV

Gruß René
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum...

50

Dienstag, 20. März 2018, 18:00

Wieso heisses Eisen, Rene?
Ich versuche doch nur das Thema Zulassung zum Wohnmobil auf der Grundlage der europäischen Regelung darzustellen. Diese Regelung bildet die Grundlage für die Zulassungsvorschriften in den einzelnen europäischen Ländern.

Meinst Du wirklich, dass Deine kostspielige Odyssee zur Zulassung als Wohnmobil hier repräsentativ ist? Ich habe in den letzten 4 bis 5 Jahren, seit die aktuelle Regelung gilt, nix vergleichbares hier gelesen, aber vielleicht habe ich es auch verpasst? :huh:

Hier im Forum gibt es doch zwei oder drei Leute, die mit dem Um- und Ausbau und Zulassung von Wohnmobilen ihren Lebensunterhalt bestreiten. Vielleicht könnte sich da ja der Eine oder Andere mal äussern?
Chaos ist eine Ordnung, welche noch nicht erforscht wurde.

Beiträge: 261

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 18. November 2018, 17:46

[MOD] ab hier Beiträge aus diesem Thread entnommen /M
https://www.wohnbusse.eu/index.php?page=…&threadID=13999
[/MOD]

Gibt es denn hier überhaupt jemanden, der ein amtliches WoMo über 12 Meter besitzt?
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

Beiträge: 1 137

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 18. November 2018, 19:57

Gibt es denn hier überhaupt jemanden, der ein amtliches WoMo über 12 Meter besitzt?
Ja. M1 - 12,40 m


Gruss
Stephan

    * *
    -
    * * * * * *

Beiträge: 584

Wohnort: 54314 Zerf

  • Private Nachricht senden

53

Sonntag, 18. November 2018, 20:01

Und Oloid23. Ein Bova Ex-Nightliner....
Viele Grüße

Thorsten

Beiträge: 261

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 18. November 2018, 20:02

Nicht, dass mir 12 m nicht reichen würden (da habe ich mich innerlich schon festgelegt).
Aber rein interessehalber: wie überzeugt man jemanden, das einzutragen, wenn doch der offizielle Paragraph die Grenze recht klar bei 12 m definiert?
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

Beiträge: 1 137

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 18. November 2018, 20:07

wie überzeugt man jemanden, das einzutragen, wenn doch der offizielle Paragraph die Grenze recht klar bei 12 m definiert?
Als das bei mir eingetragen wurde ( 1985 ) war die Grenze bei 13,65 m :D


Gruss
Stephan

Beiträge: 261

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 18. November 2018, 21:15

OK, das gibt natürlich Sinn. Ich dachte es wäre ein Fz aus Holland oder so, was dann eingedeutscht wurde oder so.

Schöne alte Zeit. Die Leute machten früher LKW-Faherlaubnis auf einem W50, den ich heute mit dem PKW-Schein fahren darf... :mrgreen:
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

57

Sonntag, 18. November 2018, 23:54

Rocco, Zitat aus dem vorher angegebenem Link zum Gesetz.

TEIL B
Fahrzeuge der Klassen M2 und M3
1. Höchstzulässige Abmessungen
1.1. Die Abmessungen dürfen folgende Werte nicht überschreiten:
1.1.1. Länge
a) Fahrzeug mit zwei Achsen und einem Fahrzeugsegment: 13,50 m
b) Fahrzeug mit drei oder mehr Achsen und aus einem Abschnitt: 15,00 m
c) Gelenkfahrzeug: 18,75 m
1.1.2. Breite: 2,55 m;
1.1.3. Höhe: 4,00 m



Also bis 13,50 m sollte kein Problem sein.

Leider ist das Angebot raus. Hätte mir den sonst mal angesehen.
Wobei ich Tobring zustimmen muss, den Lack hätte man mal vom nahen sehen müssen und den Unterboden hätte ich mir auch ganz im speziellem angesehen. Der Innenausbau hat den Namen nicht verdient, müsste alles raus sehe ich auch so. Toilette/Bad/Dusche nicht vorhanden. Gedämmt wurde sicher auch nichts. Einige Angaben sind falsch, wurden verbessert bzw. musste man dem Fahrzeugschein entnehmen.
Trotzdem schade, ein Blick wäre es mir wert gewesen.


Allerdings suche ich eigentlich ein min. 12m langen Reisebus um Baujahr 2000+ mit vorzugsweise Aluchassi. Neoplan...


Vielen Dank für die Beteiligung.
MFG
Mars

Beiträge: 261

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 19. November 2018, 00:10

Das gilt aber für KOM, was Du da rausgesucht hast. Die StVZo schreibt in §32 ja bei Sonderfahrzeugen eben maximal 12 Meter vor.
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 325

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 19. November 2018, 00:53

wäre dann M1 :D
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    O H
    -
    * * * *

Beiträge: 277

Wohnort: 23820 Pronstorf

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Berkhof

Fahrzeug 2: [Auswahl]

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 19. November 2018, 07:40

Wenn man die Anzeige genauer liest, steht da bei länge: 14,70m


Ich beziehe mich da lieber auf den Fzg Schein. Und da steht 13,7 m. Das Leergewicht ist glaube ich 14,7 to...
da bin ich vollkommen deiner Meinung... es hätte auch gereicht die vorherigen Kommentare zu lesen bevor man solch unqualifizierte Aussage macht :wack: :prost:
"An alle die behaupten, sie wüssten wie der Hase läuft: ER HOPPELT!"