Du bist nicht angemeldet.

    * *
    -
    U L 2 1 5

Beiträge: 35

Wohnort: Leutkirch im Allgäu

Fahrzeug: Setra

Typ: S 215 UL

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Februar 2017, 11:17

Bad/WC-Entlüftung

Hallo,

ich baue gerade mein Bad/WC in den Bus ein. Es hat ungefähr ein Volumen von 2,5 cbm und keine Fensteröffnung. Da bleibt zur Entlüftung des Raums nur eine Zwangsentlüftung über einen Lüfter und Rohrleitung eins Freie über den Keller. Es geht also nicht um die Entüftung des WC´s wie SOG usw. ! Für den Wohnbereich habe ich 12 V installiert, deswegen möchte ich einen 12-Volt-Lüfter verbauen der über die Beleuchtung angesteuert wird. Mein Plan wäre: einen herkömmlichen 12-Volt-Lüfter ca. 2 Watt wie bei den Kühlis zu verbauen. Aber reicht da die Leistung aus, gerade in Verbindung mit Rohrleitungen mit ca. 50 mm und ein paar 90°-Kurven ?


Hat jemand Erfahrung damit:

1. Wie groß sollte der Luftaustausch sein cbm/min
2. was habt ihr verbaut Leistung/Watt

Bin für eure Erfahrung sehr dankbar. Sonst droht vielleicht Nacharbeiten :S

LG aus dem Allgäu
Mit den Bedenken, die anderen haben, hätten wir immer noch keinen Wohnbus ...

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 8 821

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Februar 2017, 11:26

habe eine normale 230V AC Badentlüftung mit Dunstabzugshaubenverrohrung verbaut, ist gleichzeitig auch die Kühlschrankhinterlüftung ... mit Temperatursteuerung
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Peugeot 807 2,2HDI EZ.03; Touran Cross 1,9TDI EZ.07
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    R UE D
    -
    * * * * *

Beiträge: 2 494

Wohnort: Idstein

Fahrzeug: MAN

Typ: Bocklet Terra Nova 930, Busfahrgestell HOCL 10.190, 11,7t

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Februar 2017, 11:27

Also wenn Du mittel- und langfristig Feuchtigkeitsschäden und vor allen Dingen Geruchsbelästung im Bus verhindern wilst, solltest Du auf eine ausreichende Be- und Entlüftung achten. In Deinem Fall sehe ich eigentlich nur eine Lüftung über das Dach. Wir haben insgesamt drei automatische Lüftungsklappen im Fahrzeug verbaut, die ordentlich blasen oder ziehen können. Die verhindern zuverlässig unangenehme Begleiterscheinungen aus Toilette, Küche und Dusche. Hier der Link zu den Lüftern. Die sind wohl z.Zt. das Beste was auf dem Markt ist. Nicht ganz billig, aber komfortabel und wirkungsvoll:
https://www.google.de/search?q=fan-tasti…c-vent&tbm=shop
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

MAN gönnt sich ja sonst nix! :thumbup:

http://www.zweiaufachse.de

    * *
    -
    * * * * * H
    * *
    -
    * * * * *

Beiträge: 5 428

Wohnort: 53797 Lohmar

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O 302

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Februar 2017, 13:09

man geht im Wohnbau von einem 2,5 fachen Luftwechsel die Stunde au, im Bad,
ich bezweifle das dein lüfterchen das mir einer dn50 er leitung schaft, da bleibt zu viel
Feuchtigkeit zurück, da sollte was stärkeres rein , mit mehr Leistung
Bögen sind möglichst zu vermeiden
:) MEISE-REISEN :) Ein Leben ohne Bus ist möglich- aber sinnlos !!!
http://www.sanimarin.com/de_DE
[/size][/size]

5

Sonntag, 12. Februar 2017, 14:23

Moin!
dann noch eine Maxihaube drüber !
dann kann man auch während der fahrt Lüften
ohne das man angst haben muß das bei aufgekurbelten
Dachluke etwas weg Fliegt
Gruß Eiländer

    S B
    -
    L R * * * H

Beiträge: 330

Wohnort: Saarbrücken

Fahrzeug: Setra

Typ: S211 HD

Fahrzeug 2: Saurer

Typ: 3DUK, D2M

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Februar 2017, 14:25

Es gibt doch von Truma die Luftschläuche (soweit ich weiß mit d=70 und den zugehörigen Venti... den kann man auch drehzahlregulierbar kriegen
leoforio

schone Umwelt, spar Verdruss, fahr mit dem Bus... :D

Beiträge: 111

Wohnort: Zürich

Fahrzeug: Saurer

Typ: Saurer RH 525-23 Postbus

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Februar 2017, 15:45

Wie wäre es mit einem Aktivkohlerohrfilter gibts in diversen Grössen man spart sich da die Löcher...
Eine Lösung finden, für die es eigentlich gar keine gibt...

    R UE D
    -
    * * * * *

Beiträge: 2 494

Wohnort: Idstein

Fahrzeug: MAN

Typ: Bocklet Terra Nova 930, Busfahrgestell HOCL 10.190, 11,7t

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Februar 2017, 16:07

Wie wäre es mit einem Aktivkohlerohrfilter gibts in diversen Grössen man spart sich da die Löcher...
Damit bekommst Du zwar die Gerüche etwas reduziert, aber nicht die Feuchtigkeit. Es spricht eigentlich nichts gegen und alles für eine leistungsstarke Dachhaube mit Ventilator.
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

MAN gönnt sich ja sonst nix! :thumbup:

http://www.zweiaufachse.de

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 5 274

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Bücherbus

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 12. Februar 2017, 21:04

Wenn Du absolut Fensterlos bist,

würde ich auf jeden Fall ein Dachfenster einbauen,..kann ja mit Ventilator sein.

Damit hast Du zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen,..nähmlich lüften

und Du hast Tageslicht von oben.
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

    * *
    -
    * * * * H
    - W N
    -
    0 6 * *

Beiträge: 2 297

Wohnort: Waiblingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O 302

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 12. Februar 2017, 21:31


einen herkömmlichen 12-Volt-Lüfter ca. 2 Watt wie bei den Kühlis zu verbauen. Aber reicht da die Leistung aus, gerade in Verbindung mit Rohrleitungen mit ca. 50 mm und ein paar 90°-Kurven ?

LG aus dem Allgäu


Den Aufwand kannst du dir sparen.....
Der Luftzug bläst nicht mal ne kleine Kerze aus .
wir arbeiten daran
Grüße aus dem Remstal
Stefan WN-O 302

Beiträge: 953

Wohnort: Nettetal

Fahrzeug: Setra

Typ: S80 Bj. 1969 (im Aufbau)

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Februar 2017, 21:54

Habe auch 2 fan-tastic-vent drin und bin von denen überzeugt...
»Liebersalz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0068.JPG
  • IMG_0070.JPG
Aktuelles Gewicht meines Setra S80: ca. 6000kg inkl. 300 Liter Frischwasser + 1 Person :rolleyes:
Es scheint immer unmöglich zu sein, bis es jemand macht...

    * *
    -
    U L 2 1 5

Beiträge: 35

Wohnort: Leutkirch im Allgäu

Fahrzeug: Setra

Typ: S 215 UL

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 13. Februar 2017, 19:08

Herzlichen Dank für Eure Anregungen. Also mein Bad ist nicht fensterlos. Es ist die originale Setra - Scheibe starr verbaut. Also hell aber nicht mit Lüftung. Durch das Dach wollte ich ursprünglich nicht. Will das Fahrzeug äusserlich möglichst unberührt lassen. Da wir auch keine Dusche haben ist das Thema Luftfeuchtigkeit auch nicht so dramatisch. Ich glaube ich bleib bei dem Abzug nach unten mit einem "richtigen" Lüfter mit Power. Das passt bei mit im Haus auch ganz gut. Selbst bei den Duschorgien unserer Kinder :thumbsup:
Mit den Bedenken, die anderen haben, hätten wir immer noch keinen Wohnbus ...

Beiträge: 185

Wohnort: BC

Fahrzeug: Setra

Typ: S 80

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Februar 2017, 07:09

Hallo Marcus,

da ich mit dem Innenausbau noch nicht begonnen habe, habe ich auch noch keine Erfahrung zu bieten, aber einen Plan.

Das Bad möchte ich neben der vorhandenen Dachluke platzieren. Damit die feuchte Raumluft aus dem Bad über die geöffnete Dachluke (über dem Mittelgang) abziehen kann, werde ich die Wand zum Mittelgang hin nicht deckenhoch machen. Dadurch habe ich recht grosse Entlüftungsquerschnitte und somit auch einen raschen Luftaustausch.

Der Gürtel zum Hosenträger: damit ich später notfalls einen grossen Lüfter in die Dachluke einbauen kann, werde ich vorsorglich entsprechende Kabel zur Dachluke legen.

VG!
Roland