Du bist nicht angemeldet.

    B C
    -
    O 3 0 2 H
    - B C
    -
    0 7 3 0 0

Beiträge: 1 764

Wohnort: 88451 Dettingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O302

Fahrzeug 2: Setra

Typ: 215 HD

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Juni 2017, 13:58

Busbewohner light

Falls es sowas gibt, werde ich das künftig sein.
Mich zieht es aus beruflichen Gründen ab übernächster Woche für die kommenden 4 Jahre nach Bayern, genauer gesagt nach Ingolstadt. Was liegt als Wohnbusfahrer also näher, als auf die ganze Wohnungssuche zu verzichten und in den Bus zu ziehen. Insofern werde ich künftig, zumindest unter der Woche auf einem Dauerstellplatz im zentrumsnahen Azur-Camping leben.

Um ganz frei zu stehen ist mir der Bus tagsüber zu viel alleine und einbruchgefährdet. Außerdem schadet ja so ein bisschen Infrastruktur auch nicht. :)

Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. Leben und teilweise eben auch Arbeiten über einen längeren Zeitraum in der mobilen Variante.

Gibt’s hier eigentlich auch Buseigner aus der Ingolstädter Ecke oder seid ihr alle nur mit Audi unterwegs? ;)
Schöne Grüße

Christian


Ich kenne zwar die Lösung nicht ........ bewundere aber das Problem

Unser Busblog: hetz-mich-nicht.net

Unser Jakobsweg-Blog: http://www.literadtour.com

Beiträge: 197

Wohnort: BC

Fahrzeug: Setra

Typ: S 80

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:17

Hallo Christian,

Dein Vorhaben kenne ich ja bereits und wünsche Dir natürlich viel Erfolg und gutes Gelingen.

Ich werde mir in 4 Jahren das Ergebnis ansehen - ist doch klar.
Oder wie wäre es mit einem kleinen Wohnbustreffen kurz vor der offiziellen Fertigstellung - ist ja noch viel Zeit zum Überlegen.

VG!
Roland

Beiträge: 783

Wohnort: Idar-Oberstein

Fahrzeug: MAN

Typ: A 12

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:24

:thumbsup: :thumbsup:

Beiträge: 353

Wohnort: Im Bus mit Schlüssel. ...Imbusschlüssel?

Typ: Clouliner MAN 8.150 von Niesmann und Bischoff

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:15

Ich glaube du wirst später fasziniert sein....wenn Du den Winter gut überstehst ist alles gut....
Hut ab...
Jörg
Wer aufhört besser zu werden, hört auf, gut zu sein.

    F D B
    -
    * * * * H
    A I C
    -
    * * * *

Beiträge: 1 081

Wohnort: Oberach

Fahrzeug: MAN

Typ: 8.136 mit Bawemo Casa-Nova Aufbau

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. Juni 2017, 17:16

Viel Spass und Erfolg
ich wohn leider eine Std von Ingolstadt weg
Gruss Peter :)

Immer wissen was man will und doch nie wissen wohin das führt! :S


Fahrzeugbestand;Ba-We-Mo Casa-Nova auf MAN 8.136, Fiat TopViva, Clou Trent 670P, Volvo B54-47,

    - L H
    -
    O 3 0 3

Beiträge: 44

Wohnort: Lüdinghausen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O303

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 24. Juni 2017, 11:49

So habe ich es 2015/2016 auch gehalten. In der Woche Wohnen im Bus, wochenends pendeln nach Haus. In der kalten Jahreszeit habe ich mich allerdings in eine möblierte Ferienwohnung zurückgezogen. Die Standplätze habe ich dabei fröhlich gewechselt und mir immer mal eine kleine Spritztour gegönnt. Oft stand er auf Parkpaletten in der Nähe des Feuerwehrhauses oder an einer Sportanlage, manchmal sogar auf einem wenig genutzten Supermarktparkplatz, gern zwischen anderen Wohnanhängern und heimischen Wohnmobilen. Überall dort hatte ich nie Ärger und (klopfaufholz) auch keine Probleme mit Langfingern. Zwischendurch habe ich tageweise auf verschiedenen Campings und WoMo-Stellplätzen gestanden und wieder etwas Strom und Wasser getankt.

Wenn Du den Bus vor Ort stehen lässt und auf andere Weise pendelst (ist ja je nach Entfernung die bessere Variante), beteiligt sich sogar das Finanzamt an den Campingkosten, weil er dann als Wohnung, nicht als Fahrzeug gesehen wird.

In der Firma habe ich mich übrigens erst gar nicht getraut, von meiner originellen Unterkunft zu erzählen. Ist aber Laufe der Zeit herausgekommen und viele waren ganz angetan von der charmanten Bleibe.

Gruß
Markus

Ähnliche Themen