Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Februar 2013, 12:49

Magirus-Deutz-Freunde, Eure Hilfe ist dringend gefragt!

Neben mir steht seit gestern ein Offroader mit einem ehemaligen österreichischen Armeelaster der Marke Magirus-Deutz, Baujahr 87, Motortyp 913, 6-Zylinder Reihe, Einzelzylinder. Siehe Fotos.
Der Besitzer hat seit einiger Zeit ein Problem mit dem Motor. Dieser macht seit ein paar Tagen pfeifende Geräusche, die er nicht lokalisieren kann. Die Leistung ist deutlich schlechter geworden. Er wirft ziemlich viel Öl aus der Motorentlüftung und Metallspäne sind auch dabei.

Hier die Fragen:

1. Kennt jemand aus der Magirus-Deutz Fraktion diesen Motor und kommt ihm das Problem irgendwie bekannt vor?
2. Wenn ja, was könnte das evtl. sein.
3. Wo kann man in Deutschland günstig und schnell Ersatzteile für den Motor bekommen, z.B. einen kompletten Zylindersatz mit Kolben, etc. ? Lieferung über ADAC.

Weitere Hinweise sehr willkommen. Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften unter dieser Rubrik :thumbup:
»MaXXL« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1040414a.jpg
  • P1040413a.jpg
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

Es geht auch anders...

http://www.zweiaufachse.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaXXL« (27. Februar 2013, 12:55)


    * *
    -
    * * * * * H

Beiträge: 4 093

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 160 R81

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Februar 2013, 12:58

Stauklappe von der Motorbremse im Auspuffrohr noch zu?

Zylinderköpfe hat meine Werkstatt auf Lager.

http://www.nutzfahrzeuge-feussner.de/cms/index.php
Magirus R81 Bj. 1982 H ist nun auch durch Das Kennzeichen bedeutet: MagirusR 81der3.
www.R81.de
Wem meine Bilder gefallen, darf sich gerne daran erfreuen
und ANGUCKEN.
Runterladen und weiteverwenden NUR nach Genehmigung durch mich, sonst

3

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:13

Stauklappe der Motorbremse war frei und in Ordnung.
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

Es geht auch anders...

http://www.zweiaufachse.de

    * *
    -
    * * * * * H

Beiträge: 4 093

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 160 R81

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:15

Falls er nen Turbo hat, läuft der?
Magirus R81 Bj. 1982 H ist nun auch durch Das Kennzeichen bedeutet: MagirusR 81der3.
www.R81.de
Wem meine Bilder gefallen, darf sich gerne daran erfreuen
und ANGUCKEN.
Runterladen und weiteverwenden NUR nach Genehmigung durch mich, sonst

5

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:24

Turbolader hat er, Ist sich aber nicht sicher, ob der noch läuft, hat gerade die ESD draußen und kann im Moment nicht testen. Wird aber in den nächsten ein, zwei Stunden getestet.
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

Es geht auch anders...

http://www.zweiaufachse.de

6

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:28

...sieht man auch einfach so: Schaufelräder schleifen am Gehäuse ? Welle blockiert ?

Beiträge: 2 754

Wohnort: Lahnstein

Fahrzeug: MAN

Typ: TGM 13.290

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 1117 und Aktuell ganz Neu AM General M932 Einzelstück

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:32

Stauklappe??? wird wohl damit nichts zu tun haben. unterdruck im kurbelgehäuse und späne. also eher ein problem im motor. das kann sehr viel sein und mit ferndiagnose nicht zu ermitteln.
kopf für kopf ziehen und schauen.
dabei dürfte sich zeigen wo das problem liegt
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.

8

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:36

Hallo Peter,

Ersatzteilsuche für den ADAC sollte bei dem Fahrzeug kein Problem sein. Lieferdauer nach Marokko knapp/maxm. eine Woche. Wenn Dein Nachbar Geld sparen will, dem ADAC eine Abholadresse (Werkstatt,etc.) mitteilen. - Stübis Werkstatt ist keine schlechte Adresse. Hilfsbereit, freundlich und gut sortiert.

2. Adresse mit der auch der ADAC öfters für Wüstenfahrer zusammen arbeitet lautet: Philipp aus dem Hanfbachtal. Er hat tonnenweise Magirusteile und kauft Europaweit Armeefahzeuge und Zubehòr auf.

Allerdings hört sich die Fehlerbeschreibung eher kapital an.

Wann müssen wir in Naurod den Teppich ausrollen? Bis gestern lag noch Schnee auf Eurem Parkplatz.

Liebe Grüsse aus Atlanta

Bodo
Magirus Deutz 130 R81 - etwas länger & etwas höher
kühler Kopf am Steuer, luftgekühlter Motor im Heck

schaut mal rein ... www.schuetzweb.net

    * *
    -
    * * * * H

Beiträge: 1 200

Wohnort: Solingen

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: R 81 Sportdeutz

Typ: Ein Bus reicht mir

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:59

Hört sich für mich wenn der Lader in Ordnung sein sollte nach Kolbenschaden an, hervorgerufen duch eventuell nicht mehr intakte Einspritzdüsen, Motor Kompression messen wäre mal sinnvoll, wenn die Ansaug/ Auspuffbrücke demontiert ist läßt sich Lokalisieren welcher Zylinder es ist.
Würde mal im allradforum nachfragen, da sind gerade auch User in Marokko.
Ansonsten haben wir ja noch unseren Spezi im Forum. Haaaaaaaaaallllllllllloooooooooooo !
Grüße
Peter
Grüße
Peter

Ich kann nicht verhindern, dass ich alt werde. Aber ich kann dafür sorgen, dass ich Spaß dabei habe.

10

Mittwoch, 27. Februar 2013, 15:41

Lader ist i.O., dreht sich und schleift nicht und hat kein Spiel. Deutet alles auf Kolbenfresser hin. Ist jetzt dabei, die Töpfe einzeln abzuziehen. Es gibt Probleme mit einigen Schrauben, die nicht losgehen wollen.
Der Junge schafft richtig und ich muntere ihn mit den Tipps von Euch auf :thumbsup: Er versucht gerade mit einem kleinen Gasbrenner, die Schrauben anzuwärmen.

Ist übrigens ein echter Harley-Freak, hatte mal eine eigene Customization-Werkstatt für ausgeflippte Harley-Jünger, hat diese vor einem Jahr verscherbelt und tourt seitdem mit dem Magirus in Afrika rum, hat Tätowierungen bis über die Ohren, ist aber ein Supertyp und versteht einiges von Motoren und so.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

Es geht auch anders...

http://www.zweiaufachse.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaXXL« (27. Februar 2013, 15:51)


11

Mittwoch, 27. Februar 2013, 18:19

Sieht aus wie ein BF 6 L 913 R bei den Kopfschrauben solltet ihr erstmal mit Ner Nuss und einer Verlängerung beherzt einn paar Schläge mit dem Hammer draufgeben.Klingt nach Kolbenfresser.Vorsicht wenn das so ist Ölkuhler unbedingt Spülen und die Zylinder rechts und links auch demontieren! Kolbenfresser "strahlen" durch die Hitze ab so das die anderen Zylinder auch Schaden nehmen können.Dann wichtig wenn die Zylinder runter sind Pleuelger anfassen.Wenn nämlich Öldruckmangel die Ursache war sind diese vieleicht mitbeschädigt.Diese Motoren haben kleine Ventile für die Kolbenkühlung so das bei zu wenig Öldruck als erstes die Kolbenkühlung aussetzt .Dann bekommt der Motor einen Kolbenfresser und die Kurbelwelle sollte nichts abbekommen soweit die Theorie. ;) ;)

12

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:37

Danke für die Tipps. Problem gefunden. Alle Zylinder demontiert. Zylinder 3 und 6 leichte Kolbenfresser, an Kolben 3 ein Stück aus dem Kolbenkopf ausgebrochen, an Kolben 6 die Kompressionsringe fest. Die Zylinder sehen entsprechend aus. Eine Zylinderschraube an Zylinder 6 ist bereits abgerissen, sollte aber kein Problem sein, die wieder raus zu bekommen. Der Typ hat alles dabei, sogar Linksausdreher für diverse Schraubengrößen.

Pleuellager sind ok. Ölkühler wird gespült. Frage: Gibt es in dem Motor neben dem normalen Ölfilter und dem Feinfilter noch irgendwo einen anderen, versteckten Filter?

Jetzt gehts darum, den günstigsten Anbieter für 2 Zylinder (Standard) mit passendem Kolben zu finden. Kann das evtl. jemand in der Heimat in die Hand nehmen? Telefonieren geht in der Regel schneller als per email. Die Teile würden dann vom ADAC beim Lieferanten abgeholt.

Danke schon mal vorab.
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

Es geht auch anders...

http://www.zweiaufachse.de

13

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:59

Der Motor nur noch ein Sieb vor der oelpumpe.Teile gibts z.b. bei IBH
Ihr solltet wenn geht alle zylinder und kolben tauschen sowie alle kopf schrauben.
Und das ausbleien nicht vergessen.Bei dem Motor sollte auch ein Stahlring zwischen Zylinder
Und Buchse verbaut sein.Wenn ihr Einstelldaten braucht bitte mailen.

14

Mittwoch, 27. Februar 2013, 22:50

Pannenhilfe über 1000sende km via e-mail, Genial .
Georg


Männer werden nicht erwachsen, nur die Spielzeuge werden GRÖßER

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 261

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Februar 2013, 23:13

Allrad-LKW-Gemeinschaft.de ... da werden Sie geholfen !
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

16

Donnerstag, 28. Februar 2013, 06:53

Ich hab dem Typ das alles mitgeteilt. Was er daraus macht, muß er jetzt selbst entscheiden.
Hier noch ein paar Fotos. Auf dem einen Bild sieht man deutlich die ausgebrochene Ecke im Kolben.
Glücklicherweise steht er hier auf dem CP gut, hat ein Bett und kann abwarten, bis die Teile da sind.
Leider können wir den Fortschritt dieser Reparaturaktion nicht mehr verfolgen, da wir heute abreisen, weiter in Richtung Süden und Osten.
Ich gehe aber mal davon aus, dass wir auf dem Laufenden gehalten werden und werde das hier berichten.

Ich möchte mich in seinem Namen ganz herzlich für die tolle Ferndiagnose durch die Magirus-Deutz-Fraktion bedanken.

Jungs, das war Soitze!!! :thumbup: :thumbsup: :rolleyes: :D 8) :)
»MaXXL« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1040429a.jpg
  • P1040422a.jpg
  • P1040424a.jpg
  • P1040430a.jpg
  • P1040431a.jpg
  • P1040433a.jpg
  • P1040434a.jpg
  • P1040436a.jpg
  • P1040435a.jpg
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

Es geht auch anders...

http://www.zweiaufachse.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MaXXL« (28. Februar 2013, 07:38)


Beiträge: 2 754

Wohnort: Lahnstein

Fahrzeug: MAN

Typ: TGM 13.290

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 1117 und Aktuell ganz Neu AM General M932 Einzelstück

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Februar 2013, 07:08

wo sind die weiteren Bilder :?:
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.

18

Donnerstag, 28. Februar 2013, 07:14

Ich habe die jetzt schon zum zweiten mal hochgeladen. Irgendwie funzt das diesmal nicht ?( Ich versuchs jetzt mal einzeln.
Gruß
Patricia und Peter

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben :prost:

Es geht auch anders...

http://www.zweiaufachse.de

Beiträge: 2 754

Wohnort: Lahnstein

Fahrzeug: MAN

Typ: TGM 13.290

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 1117 und Aktuell ganz Neu AM General M932 Einzelstück

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Februar 2013, 07:16

ich warte ;)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.

Beiträge: 85

Wohnort: 66806 Ensdorf

Fahrzeug: Neoplan

Typ: Jetliner 208

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. Februar 2013, 07:24

Er soll die Linksausdreher soweit wegwerfen wie er kann!
Ein abgerissener weil festgefressener Stehbolzen lässt sich in 99% der Fälle nicht mit einem Linksausdreher lösen.
Und wenn der erst mal abgebrochen ist und feststeckt wirds richtig lustig.....