Du bist nicht angemeldet.

    * * *
    -
    S 2 0 8 H

Beiträge: 152

Wohnort: Bad Homburg

Fahrzeug: Setra

Typ: S208H

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. September 2018, 10:23

Wo „abgreifen“ im Primärkreislauf für Motorwärme

Bei meinem Projekt würde ich gerne meine Motorwärme nutzen für Warmwasser. Bekanntlich starten die Busse im Winter etwas schlechter und daher ist der Gedanke nah das dann auch „Rückwärts“ zu nutzen. Ich würde daher auch gerne die Heizung als Motorwärmer nutzen.

Ich bin mir nun nicht sicher wo ich bei meinem OM353 den Vorlauf abgreifen sollte.
Der Rücklauf geht sowieso in den Primärkreis.

Hat das schonmal jemand gemacht? Wenn ja, wo habt ihr abgegriffen?

Ich wäre für Anregungen dankbar.

Gruß
Heiko

Beiträge: 1 101

Wohnort: Nettetal

Fahrzeug: Setra

Typ: S80 Bj. 1969

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. September 2018, 10:40

Hallo Heiko.

Ich habe den Wärmetauscher der Alde-Heizung und eine zusätzliche Pumpe in den Rücklauf hinter der Heizung im Heizungskasten/vorne eingebunden.

Gruß Arndt
Aktuelles Gewicht meines Setra S80: ca. 6000kg inkl. 300 Liter Frischwasser + 1 Person :rolleyes:
Es scheint immer unmöglich zu sein, bis es jemand macht...

    * * *
    -
    S 2 0 8 H

Beiträge: 152

Wohnort: Bad Homburg

Fahrzeug: Setra

Typ: S208H

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. September 2018, 10:53

Hallo Arndt,

Kannst Du damit denn den Motor vorwärmen?

Da das Thermostat ja erst bei 80Grad aufmacht findet doch eigentlich keine Zirkulation statt

Beiträge: 1 101

Wohnort: Nettetal

Fahrzeug: Setra

Typ: S80 Bj. 1969

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. September 2018, 12:19

Gute Frage Heiko. Das habe ich bis eben noch gar nicht getestet, weil mir diese Richtung gar nicht so wichtig war.

Also. Nach dem Test kann ich folgendes berichten.

- Alde gestartet
- nach ca. 5 Minuten war der Alde-Heizkreis heiß
- dann das Gebläse vom S80 gestartet.
- die zusätzliche Pumpe startet dann auch automatisch und das Wasser vom Heizkreis/S80 wird über den Wärmetauscher erwärmt
- nach ca. 10 Minuten zeigte die Temperaturanzeige im Kombiinstrument ca. 50°C an.
- der Motor wurde auch im Bereich des Thermostates und der Wasserpumpe warm

In wie weit der Motor jetzt komplett durchgewärmt wird kann ich nicht sagen, weil ich den Test hier abgebrochen habe...
Aktuelles Gewicht meines Setra S80: ca. 6000kg inkl. 300 Liter Frischwasser + 1 Person :rolleyes:
Es scheint immer unmöglich zu sein, bis es jemand macht...

5

Montag, 10. September 2018, 12:25

Hallo Heiko,
das sollte kein Problem sein. Ich denke der Kühlerthermostat verschliesst nur die (dicke) Leitung zum Kühler. Die dünne Leitung (ca. 35 mm) zum Heizungskreislauf sollte immer offen sein.
Ich hatte hier mal geschrieben, wie's bei uns funktioniert:
https://www.wohnbusse.eu/index.php?page=Thread&threadID=2899
Leider habe ich immer noch nicht das Schema gefunden. Ist aber ganz simpel:
Aus dem Motor kommt an besagtem "kleinen" Anschluss warmes Wasser für die Heizung. Von da geht's durch Pumpe und Vorwärmgerät (23 kW) parallel zu allen Heizkreisen. Ein "Heizkreis" ist der Plattenwärmetauscher fürs Warmwasser. Der Heizungsrücklauf führt zurück zum Motor.
An dieser Stelle abgezweigt haben wir eine "kleine" Standheizung (Thermo 90, max. 9 kW), dessen Ausgang auch in den Heizungsvorlauf führt. Beide Standheizungen haben ein Rückschlagventil, damit sie sich nicht gegenseitig heizen.
Das Vorwärmgerät wärmt Heizung, Warmwasser und Motor.
Die Standheizung erwärmt nur Heizung und Warmwasser.
Wenn der Motor warm ist, kann man mit der Pumpe vom Vorwärmgerät auch für warmes Wasser (und Heizung) sorgen, bis er abgekühlt ist.

Viel Erfolg!

Paul
Neoplan Jetliner N209 Bj. 1980

    * * *
    -
    S 2 0 8 H

Beiträge: 152

Wohnort: Bad Homburg

Fahrzeug: Setra

Typ: S208H

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. September 2018, 12:40

@Arndt : Danke für den Test

@Paul :
Bei mir ist die Busheizumg und alle Heizer ausgebaut und es gab keine Motorvorwärmung. Ich habe leider nur 2Kreisläufe
Der große für den Motor und der kleine für den Bugheizer und Heizkreislauf.
Der Heizkreislauf hat seinen Vorlauf hinter dem Thermostat und den Rücklauf zwischen Motor und Kühler.

Wenn ich dort abgreife wo es von Setra vorgesehen war die oberen Heizgeräte zu betreiben, würde der Kreislauf nur „hinter“ dem Thermostat laufen und somit den Hauptkreislauf nicht erwärmen.

Daher bin ich derzeit ein wenig ratlos

    -- G T
    -
    J S 1

Beiträge: 399

Wohnort: Halle/Westf. am Teutob.Wald

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N213H von 2003 bis 2016

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S309 HD ab 04/2016

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. September 2018, 17:40

Wenn ich dort abgreife wo es von Setra vorgesehen war die oberen Heizgeräte zu betreiben, würde der Kreislauf nur „hinter“ dem Thermostat laufen und somit den Hauptkreislauf nicht erwärmen.
Das Thermostat schließt/öffnet den großen Kreislauf durch den Kühler . Bei geschlossenem Thermostat wird der Kühler nicht durchströmt , aber der Motor.

Das ist für dein Vorhaben doch genau richtig so , du willst doch nicht den Kühler heizen ?.

Ähnliche Themen