Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 16. Juni 2018, 20:01

Motor Anfälligkeit bzw. Haltbarkeit

Servus ich hab zwar bei der Vorstellung hier schon die Frage gepostet, jedoch können sich vielleicht noch ein paar Äußerungen ergeben .
Frage zu den Motoren,ich hab mir einen setra 328 angeschaut soweit so gut alles von meiner Seite...mich würde Mal so am Rande interessieren wie es mit der Lebensdauer der Motoren aussieht bzw. Die Anfälligkeit auf Reparaturen kennt sich da wer aus?


Müsste ein MB OM 442 LA mit 370kW

Ich hab jetzt schon von Kavitationsschäden gehört bei den motor aber gibt es noch andere Punkte.

Natürlich Spiel auch der Umgang Kaltstart Warmfahren eine große rolle


[list][/list]

    -- G T
    -
    J S 1

Beiträge: 413

Wohnort: Halle/Westf. am Teutob.Wald

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N213H von 2003 bis 2016

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S309 HD ab 04/2016

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Juni 2018, 05:53

Die OM400er Baureihe ist sehr Robust und wurde zusammen von MB und MAN entwickelt. Ich habe schon Motoren ausgebaut , die im Nahverkerhr über 1 Mio km geschafft haben. Viele von den Motoren laufen auch in CLAAS Feldhächslern , wo sie extrem Beansprucht werden.
Im Busbereich werde die Motoren gern bei 700 - 800 Tausend km prophylaktisch generalüberholt , obwohl sie noch laufen .
Es gibt aber auch Busunternehmer , entsprechende Pflege vorausgesetzt, die fahren ohne Überholung weit über 1 Mio km.

Kavitationsschäden sind schon sehr selten , sind aber auch gut zu Reparieren , da die Laufbuchsen gezogen und getauscht werden können.

Ähnliche Themen