Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 6

Wohnort: Ehrenkirchen / bei Freiburg

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N208 Gefangentransporter

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. September 2014, 13:30

Kühlerwasser / Frostschutz / Standheizung/ Mercedes Motor

Hallo zusammen,


vor kurzem habe ich mir einen Neoplan N208 (Gefangenentransporter) von Charly gekauft und bin gestern beim Thema Frostschutz und Standheizung angekommen.

Um für die kalte Jahreszeit gerüstet zu sein habe ich ca 20 Ltr aus dem abgelassen und Frostschutz nachgefüllt.
Die Entlüftungen an den Heizkörper wurden geöffnet. Danach ist der Motor bei mittlerer Drehzahl 20 Minuten gelaufen. Die Lüftung im Führerhaus wurde auch warm, die Heizkörper wurden nicht warm. Aus den Entlüftungsschrauben im vorderen kam Wasser, die hinteren Lüftungsschrauben blieben trocken.

Heute habe ich die Standheizung angeschaltet, das Rohrsystem/Befüllgehälter im Motor wurden heiß, die Heizungselemente blieben kalt.

Gibt es für zusätzliche Abstellhähne die ich nicht gefunden habe?

Das ist für mich alles Neuland daher meine erste Nachfrage an die Wohnbussgemeinde.

Viele Grüße Manfred
»Badenbus_N208« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1549.JPG
  • IMG_1552.JPG

    * *
    -
    * * *

Beiträge: 1 132

Wohnort: 63695 Glauburg-Glauberg /Wetterau-Hessen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. September 2014, 13:51

Hallo Manfred,

läuft die Umwälzpumpe und macht das Elektropneumatischewasserventil auch auf ?
.
- Kein Problem ist auch eine Lösung -


AERODYNAMIK IST WAS FÜR LEUTE DIE KEINE MOTOREN BAUEN KÖNNEN! (Enzo Ferrari)
"Manche Menschen können den Regen spüren. Andere werden nur nass." Bob Marley

Beiträge: 6

Wohnort: Ehrenkirchen / bei Freiburg

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N208 Gefangentransporter

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. September 2014, 15:58

Elektropneumatischewasserventil

Vielen Dank für die schnelle Antwort


das Elektropneumatischewasserventil schein der Übeltäter zu sein! Auch bei Umschaltung auf manuell tritt keine Veränderung ein.
Gibt es eine Möglichkeit zu prüfen ob der Schalter defekt ist oder das Ventil?


Würde bei Ausbau das Wasser aus dem Kühlsystem laufen?


Gruß Manfred






    * *
    -
    * * *

Beiträge: 1 132

Wohnort: 63695 Glauburg-Glauberg /Wetterau-Hessen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. September 2014, 16:42

Du kannst das Magnetventil vom Zylinder abschrauben und mit der Druckluftpistole mal Luft in den Anschluss blase
oder du montierst den Zylinder an den Imbusschrauben ab, und betätigst den Kolben mit der Hand.
Es ist aber bestimmt eine Feder verbaut, die den Kolben in der "geschlossen"Position hält.
Wird das Magnetventil den angesteuert ? und liegt Druckluft am Anschluss an ?
.
- Kein Problem ist auch eine Lösung -


AERODYNAMIK IST WAS FÜR LEUTE DIE KEINE MOTOREN BAUEN KÖNNEN! (Enzo Ferrari)
"Manche Menschen können den Regen spüren. Andere werden nur nass." Bob Marley

Beiträge: 6

Wohnort: Ehrenkirchen / bei Freiburg

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N208 Gefangentransporter

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 28. September 2014, 17:21

Kühlerwasser / Frostschutz / Standheizung/ Mercedes Motor

druckluft ist da. beim umschalten von automatik auf manuell entweicht druckluft.

dann wäre wohl der nächste schritt zu prüfen ob spannung auf dem schalter ankommt