Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 376

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. November 2018, 23:04

Strom im Bus

Hat sich schon mal einer Gedanken gemacht wie es wäre ohne solar oder ähnliches seinen Bus mit Strom zu versorgen? Meine Idee wäre den Bus den ich eh jeden Tag bewege auch mit einem sagen wir mal notstromaggregat betreibe das immer dann zuschaltet wenn die Batterie an ihre Grenze kommt. Ich hätte da gerne ein stromer der sehr leise läuft und alles was man so hat lädt. Solar ist gut und schön aber tagsüber fahr ich ja. Ich hätte gerne ein sehr ruhiges Aggregat das die Batterien lädt wenn es gebraucht wird. Meine Idee wäre das im ErsatzradKasten vom bus ein ruhiger stromer sitzt. Dieser müsste aber ruhig sein und nur laufen wenn es wirklich notwendig ist. Hat jemand ne Idee?

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 261

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. November 2018, 23:10

Jens, lieber Solar und passende Pufferbatterien (z.B. 2 Satz Starter, das gibt schon einen guten Puffer auch für zwei Nächte) ... wenn Solar ausgeschlossen ist, dann eben die Zusatzbatts während der Fahrt aufladen ...

Dann hast Du zwar mehr Gewicht aber ein Aggi braucht auch Wartung, will betankt werden und super leise (und abgasfrei) bekommt man den nicht ... Wenn man Nachts irgendwo steht, hörst Du auch den bestgedämpften Aggi ^^
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

Beiträge: 195

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. November 2018, 23:24

Ich glaube so ab Werk erträglich sind nur Geräte von Kohler, Paguro und Fischer-Panda zu entsprechenden Preisen. Wobei das alles aus dem Marine-Sektor ist und noch Umbauarbeiten auf Stationärbetrieb erfordern würde.
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

Beiträge: 376

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. November 2018, 23:34

Ich bin immer noch der festen Überzeugung das solar nix für mich ist da ich jeden tag fahre. Ich hätte nur gerne immer genug Strom falls ich dochmal länger stehen bleibe. Ich tue mich auch echt schwer mit den solar Sachen. Ich suche echt nach dem leisen stromer der egal nach Wetter oder allem anderen läuft. Für mich wäre ein leiser 24V stromer das beste. Aber sowas gibt es anscheind nicht


    -- G T
    -
    J S 1

Beiträge: 429

Wohnort: Halle/Westf. am Teutob.Wald

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N213H von 2003 bis 2016

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S309 HD ab 04/2016

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 9. November 2018, 03:51

Was du suchst , ist die Brennstoffzelle .

Beiträge: 113

Wohnort: Erfurt

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122/3 Skyliner

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 9. November 2018, 06:30

Warum schreibst du immer das Solar nichts ist, weil du tagsüber fährst?
Solar funktioniert auch während der Fahrt...


Wenn du viel fährst, würde ich eine 24V 150A Lichtmaschine zusätzlich montieren.

Bei langer Standzeit dann noch ein Generator.
Es gibt auch 24V Generatoren.

Klick
Viele Grüße
Carsten

Beiträge: 19

Wohnort: Geretsried

Fahrzeug: Setra

Typ: S208H

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 9. November 2018, 11:48

24 V Aggregat

An 24 Volt Aggregaten fallen mir auf Anhieb die Alten Kirsch aggregate von der Bundeswehr ein die sind aber alles andere als leise. Auch in der schallgedämmten Version
z.B.
https://www.ebay.de/itm/Stromaggregat-24…=item48a9629340

Beiträge: 97

Wohnort: Arnsberg

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O303 Vario mobil

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 9. November 2018, 12:26

Ich bin immer noch der festen Überzeugung das solar nix für mich ist da ich jeden tag fahre. Ich hätte nur gerne immer genug Strom falls ich dochmal länger stehen bleibe. Ich tue mich auch echt schwer mit den solar Sachen. Ich suche echt nach dem leisen stromer der egal nach Wetter oder allem anderen läuft. Für mich wäre ein leiser 24V stromer das beste. Aber sowas gibt es anscheind nicht
Ich glaube so ab Werk erträglich sind nur Geräte von Kohler, Paguro und Fischer-Panda zu entsprechenden Preisen. Wobei das alles aus dem Marine-Sektor ist und noch Umbauarbeiten auf Stationärbetrieb erfordern würde.

Von FischerPanda gibt es ausreichend Landgeräte. Ein Marinegerät umzubauen ist nicht empfehlenswert. Spreche da aus Erfahrung.
bb
hei

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 549

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 9. November 2018, 12:38

Wie wäre es den mit einer Brennstoffzelle...

https://www.efoy.com/de/
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

Beiträge: 280

Wohnort: Kempen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: 814 mit Ormocar Kabine

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 814 Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 9. November 2018, 12:49

Was du suchst , ist die Brennstoffzelle .

..

ich finde das preislich keine Alternative ...1kw kostet knapp 4 EUR....

Beiträge: 376

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 9. November 2018, 13:32

Die Brennstoffzellen Sache wäre ja super aber den preis finde ich auch ganz schön heftig. Hat denn jemand Erfahrung mit dem Teil?

    -- G T
    -
    J S 1

Beiträge: 429

Wohnort: Halle/Westf. am Teutob.Wald

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N213H von 2003 bis 2016

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S309 HD ab 04/2016

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 9. November 2018, 13:33

ich finde das preislich keine Alternative ...1kw kostet knapp 4 EUR....
Wäre mir pers. auch zu teuer , erfüllt aber die Anforderungen aus dem ersten Beitrag.

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 143

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 9. November 2018, 15:06

Ich denke wenn Du jeden Tag fährst gehts auch ohne Generator.
Wenn der Strom nicht reicht, läuft was falsch. Zu viel Verbrauch, zu wenig Ladung oder zu wenig Batterien.

Ansonsten, falls Du viel Lust zum basteln hast, streue ich gerne nochmal meine Idee: Schlachte einen Smart Diesel, der Motor ist klein, handlich und leise und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, den Bus zu klimatisieren und zu heizen. Zum Laden der Batterien würde ich eine dicke Lichtmaschine in einer Spannung deiner Wahl anflanschen, fertig.
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

Beiträge: 195

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 9. November 2018, 15:26

Ansonsten, falls Du viel Lust zum basteln hast, streue ich gerne nochmal meine Idee: Schlachte einen Smart Diesel, der Motor ist klein, handlich und leise und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, den Bus zu klimatisieren und zu heizen.


Der CDI hat einen Turbo, würde ich nicht nehmen. Habe gerade die gleiche Idee mit einem 1.7er SDI aus einem Polo. Einen 7,5 kW-Asynchronmotor habe ich auch schon zu liegen.
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 143

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 9. November 2018, 15:48

Das wird dann wieder zu groß und zu schwer. Ein CDI Turbo, was spricht dagegen? Ein BHKW hat auch einen Turbolader. Musst halt eine effiziente Drehzahl einstellen, quasi erhöhtes Standgas, dann bringt der Turbo auch was.
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

    G M
    -
    * * * * *
    G M
    -
    * * * * *

Beiträge: 1 526

Wohnort: 4822 Untersee 55

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404-10RHd

Fahrzeug 2: [Auswahl]

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 9. November 2018, 22:17

Ich hatte bei meinem S209 vier Batts, kein Solar u. fahre fast jeden Tag - bin mit dem Strom ausgekommenfür drei Tage. Warmwasser habe ich über Motor warm gemacht. Auch hatte ich kein Gas - also alles mit Strom.

Beim neuen Bus bin ich jetzt auf Nummer sicher gegangen u. 6 Bats mit Solar verbaut. Bin auch fast jeden Tag unterwegs. Noch immer kein Gas. Und ich komme jetzt ohne Laden der Batts mit dem Motor - habe ich heuer unfreiwillig ausprobiert - drei Tage aus. Dann sind die Batts zu 50 % leer. Wenn ich fahre u. mit Solar (4 x 175 wp) habe ich im Grunde genug Storm. Notstromgenerator habe ich - aber rein nur für das gute Gewissen.

Landstrom verwende ich nur am Campingplatz da ich immer unter Bäume stand u. daher die Solar nicht wirlich richtig funktionierte. Aber wenn der Bus in der Sonne steht komme ich eben drei Tage aus.
Stephan + Maria

Unser Fuhrpark: Peugeot 403 Bj: 62; Puch-Mofa VS50D Bj: 66; Setra S208H Bj: 80; VW T3 Bj: 87; Peugeot Cabrio Bj: 91; Merdes O404 Bj. 95; CBR1100XX Bj: 99; Peugeot 208 Bj: 07; Ford Mondeo Bj: 08;

    * *
    -
    * * * * H
    - W N
    -
    0 6 * *

Beiträge: 2 390

Wohnort: Waiblingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O 302

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 9. November 2018, 22:39

Ich denke mein Weg wäre 4 Batterien, geladen mit einer zusätzlichen Lima während der Fahrt, gepuffert mit Solar
und als Backup ein Inverter Aggregat möglichst schallgedämpft eingebaut. Sollte das nicht ausreichen hab ich noch Kerzen dabei :thumbsup:
wir arbeiten daran
Grüße aus dem Remstal
Stefan WN-O 302

    G M
    -
    * * * * *
    G M
    -
    * * * * *

Beiträge: 1 526

Wohnort: 4822 Untersee 55

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404-10RHd

Fahrzeug 2: [Auswahl]

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 10. November 2018, 08:34

Ich hab von Haus aus zwei Limas eingebaut - aber auch im Setra S208 reichte eine Lima aus.

Persönlich sag ich vier Batts reichen wenn man Gas hat um Warmwasser udgl. zu machen - ansonsten würde ich schon auf sechs gehen.

Aber jeder muss sowieso seine eigen Konfiguration finden
Stephan + Maria

Unser Fuhrpark: Peugeot 403 Bj: 62; Puch-Mofa VS50D Bj: 66; Setra S208H Bj: 80; VW T3 Bj: 87; Peugeot Cabrio Bj: 91; Merdes O404 Bj. 95; CBR1100XX Bj: 99; Peugeot 208 Bj: 07; Ford Mondeo Bj: 08;

19

Samstag, 10. November 2018, 10:00

Ich war dieses Jahr insgesamt 6 Wochen unterwegs. LKW mit ausgebautem Kasten, völlig unabhängig vom Fahrzeug, also keine Ladung der Batterien durch Lichtmaschine.
Nachdem ich das Fahrzeug übernommen habe, habe ich die ursprünglich verbauten Haushaltsgeräte rausgeworfen, einen Waeco Kompressor-Kühlschrank eingebaut (CR110) und alles auf LED umgebaut. Der Kühlschrank ist sehr stromsparend und super isoliert. Warmwasser geht allerdings über Gas.
Auf das Dach zwei Paneele mit gut 200 Watt. Die laden die vom Vorbesitzer eingebauten 4 Staplerbatterien (jeweils 6V). die sind zusammengeschaltet zu 440 AH bei 12V.
Das Ergebnis: völlig autark, kein einziges Mal am Landstrom. Ein paar Stunden Sonne und 13,6 V und anscheinend voll bis zum Anschlag.

Nebenbei: ich finde es erstaunlich, dass ich noch nie gehört habe, dass jemand die Idee mit den Staplerbatterien auch hatte. Die müssen ja zyklenfest sein, da sie täglich geladen werden und normalerweise jahrelang halten. Nicht ganz billig aber funktioniert bislang hervorragend.

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 549

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 10. November 2018, 10:32

...na ja,...die Volvos B10M Bücherbusse haben die Staplerbatts. serienmäßig. :D
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.