Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. August 2018, 21:16

Führerschein /Zulassung - Erste Schritte O 303

Hi - lang lang war ich nicht hier - aus aktuellem Anlass habe ich eine Flut von Fragen und hoffe auf eine Flut von Antworten:

Für den Einstieg : Ich hab mich gefühlt vor ewigen Zeiten hier angemeldet und diverses Allgemeines in die Runde gefragt.
Seit letzten Mittwoch bin ich Eigner eines Mercedes O 303 11R aus ehemaligem Feuerwehrbestand mit erst 203 tsd Kilometern.
Der Wagen befindet sich in aussergewöhnlich gutem Allgemeinzustand, Tüv ist leider gerade abgelaufen, sollte aber kein Problem sein - und hier auch nicht Thema.

Mich interessiert Folgendes:

- Bei der Umschreibung auf eine andere Fahrzeugart - ist da der Eintrag zum Sonder Kfz Wohnmobil das Mittel der Wahl ? und wenn ja welche Steuerzahlungen erwarten mich bei der 224 PS Maschine ? Wie schnell darf ich damit fahren und welche Verbrauchswerte sind zu erwarten ?

- Gibt es außer der roten Händlernummer Optionen den Bus ohne gültigen Tüv 350 km zu überführen oder komme ich um eine Tüvuntersuchung am Standort des Fahrzeugs nicht herum ?

- Die Dekra in Dresden verlangt eine Kochgelegenheit für die Umschreibung zum Wohnmobil - in den allgemeinen Infos zum Thema Umschreibung auf Womo ist eine Kochgelegenheit nicht zwingend erforderlich. Wie sind eure Erfahrungen ?

- Für alle Reisewütigen: Wer bei entsprechendem Führerschein Lust hat diesen wunderschönen Bus von Dresden nach Nürnberg zu fahren, der soll sich gerne bei mir melden -es soll sein Schaden nicht sein - mindestens Kosten/Zeiterstattung + freie Kost und Logie ist selbstverständlich !

Soweit mal - ich Danke schonmal für hoffentlich diverse Antworten ...

Grüße Thomas

Beiträge: 46

Wohnort: Filderstadt

Typ: (noch keiner)

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. August 2018, 22:38

1. Herzlichen Glückwunsch! :thumbup:

2. Mach Fotos und zeige sie hier! ;)

Zu Deinen Fragen:


Wohnmobil-Zulassung ist in Steuer und Versicherung wesentlich billiger als PKW-Zulassung. Ideal wäre Wohnmobil mit H-Kennzeichen. Haben manche hier im Forum geschafft. Musst Du Dich mal einlesen. Auch im Hinblick auf die Frage, in welcher Reihenfolge (erst H oder erst Wohnmobil-Umschreibung).
Wenn er als KOM zugelassen ist, darfst Du 100 km/h fahren, wenn der Bus eine 100 km/h-Zulassung hat. Da er von der Feuerwehr kommt, kann es gut sein, dass er die nicht hat. Kommt aber für Dich sowieso nicht in Frage, da Du ja keinen Klasse D hast, wie Du schreibst. Als PKW oder Wohnmobil über 7,5 t darfst Du nur 80 km/h fahren. Also in der Praxis ca. 88, wie die LKW.Verbrauch? Kommt auf den Motor und die Hinterachsübersetzung an. Da solltest Du mehr Daten liefern. Ganz grob geschätzt 25...30 l/100km.

Du kannst ein Kurzzeitkennzeichen kaufen. Dafür brauchst Du eine Versicherungsbestätigung. Ohne TÜV /SP darfst Du aber nur maximal in den benachbarten Zulassungsbezeirk damit fahren. Also: Rote Nummer oder TÜV.

Ja, zur Umschreibung auf Wohnmobil brauchst Du eine fest montierte Kochgelegenheit. Außerdem Bett, Tisch (darf klappbar sein), Stauraum für Gepäck (das dürfte nicht das Problem sein :D ).
Wenn sich innerhalb der nächsten 4 Wochen niemand meldet, können wir mal über die Überführung reden (vorher bin ich im Urlaub).
Gruß
Matthias

Beiträge: 2 724

Wohnort: Lahnstein

Fahrzeug: MAN

Typ: TGM 13.290

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 1117 und Aktuell ganz Neu AM General M932 Einzelstück

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 7. August 2018, 22:45

Ich kann dir den überführen. Schein und auch rote Nummer vorhanden.
Alles kein Problem!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.

Beiträge: 236

Wohnort: Kempen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: 814 mit Ormocar Kabine

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 814 Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. August 2018, 13:49

Herzlichen Glückwunsch!

an dem Bus war ich auch mal dran (wenn es der von einem Händler in Dresden ist)
seinerzeit aber noch vom ursprünglichen Besitzer.

allzeit gute Fahrt!

Schrotti

5

Mittwoch, 8. August 2018, 13:59

Fotos

1. Herzlichen Glückwunsch!
Besten Dank für eure Zuschriften...
2. Mach Fotos und zeige sie hier!

Bilder folgen - hoffentlich klappt das mit dem hochladen
[MOD] Irrelevante Zitate entfernt /T
»kaeptnergo« hat folgende Bilder angehängt:
  • 303 1.jpg
  • 303 2.jpg
  • 303 7.jpg
  • 303 6.jpg

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 213

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. August 2018, 17:28

Der sieht ja auf den Bildern ganz gut aus,

Glückwunsch und allzeit gute Fahrt.

Grüße aus Clauen.. Petra und Rüdiger
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

    W T
    -
    M D * * * H

Beiträge: 322

Wohnort: Wehr Öflingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: o307

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. August 2018, 18:14

Herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Bus :thumbup:

Der 303 hat einfach was...

    A W
    -
    O 3 0 3 H

Beiträge: 9

Wohnort: Wehr / Eifel

Fahrzeug: Mercedes

Typ: o 303 11r

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. August 2018, 22:41

Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!!!!!!!!!

Echt schöner Bus den du da hast.

Ich habe das ältere Modell Bj. 77 mit der kleinen 9,6l, 192Ps Maschine.

Meiner wiegt reisefertig 9100 kg und hat einen Verbrauch von 15-17 liter. Die Drehzahl ist bei 100 km/h am roten Bereich.
Ich bin super zufrieden mit dem Bus. bei dem Gewicht reicht auch der kleine Motor völlig aus.

Ich habe im Urlaub einen Mitarbeiter von Mercedes kennengelernt. Der Mann ist inzwischen in Rente.
Er sagte das die O 303 ab Bj. 79 nicht mehr so gut konserviert wurden. Darum mein Tip.: Sprüh in alle Abläufe am Rahmen und den kompletten Unterboden mit ner Sonde Hohlraumwachs oder Leinöl, oder , oder, oder rein. Damit der noch lange so schön bleibt.
Auf keinen Fall Unterbodenschutz. Der schließt Feuchtigkeit ein und dann gehts ganz schnell mit dem Rost.

Meiner ist von KOM auf SO.KFZ Büromobil umgetragen worden. Die Marine hatte zwei solcher Fahrzeuge zur Kadetten Anwerbung.
Habe auch Unterlagen darüber falls du welche brauchst. Daher auch kein Problem mit der H-Zulassung.

LG
Sascha
Geht net... Gibbet net !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »saschacb750« (8. August 2018, 22:48)


Beiträge: 7

Wohnort: 66629 Freisen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: Bus O303 R15 Bj 1978 Ez 1.1980 Motor OM402 V8 260PS

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 310D Lang u Flach Ex Feuerwehr MTW EZ.1991

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. August 2018, 09:43

Herzlichen Glückwunsch.
Schöner Bus.
Ich hätte noch eine Frage an alle O303 Fahrer.
Wer von euch hat eine Anhängerkupplung verbaut u welche Anhängelast habt ihr eingetragen.
Mfg.Ralf

    -
    S G . 1 3 0 3 0 3
    -

Beiträge: 452

Wohnort: CH-9620 Lichtensteig

Fahrzeug: Neoplan

Typ: Jetliner N 216 SHD

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. August 2018, 10:03

Hi Thomas

gefällt mir, dein O303.
Meiner ist leider seit Mitte April 2018 Geschichte...
Dafür habe ich jetzt etwas moderneres :D

Gruss Christoff


Wer von euch hat eine Anhängerkupplung verbaut u welche Anhängelast habt ihr eingetragen.


Hallo Ralf

mein ehemaliger O303 hatte 2000kg Anhängelast eingetragen.

Gruss Christoff
unser derzeitiger Fuhrpark:


Neoplan N 216 SHD Jetliner - Audi A6 2,7 TDI Quattro Avant - Suzuki Swift 1.2i GL 4x4
Audi S6 Quattro Avant - Mercedes Benz A190 - Audi Cabriolet 2.3E - Mercedes Benz O303-14R - Mercedes Benz O303-10R Tüscher