Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 2 211

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. Juni 2018, 15:18

Geschwindigkeitsbegrenzer

Durch Fjordliner neugierig gemacht,
habe ich mal bei uns die zuständige Behörde angefragt ob man den Geschwindigkeitsbegrenzer,
der bei mir bei etwa 87 Km abriegelt, entfernen kann, bzw. was dafür für Voraussetzungen nötig sind.

Antwort darauf,
sofern der ehemalige Omnibus Ausrüstung-technisch (Reifen etc.) noch immer für 100 km/h ausgelegt ist,
kann die Bauartgeschwindigkeit per Änderung laut §33 auf 100 km/h geändert werden…

Weiß einer was damit gemeint ist,
bei den Reifen die 100 km Voraussetzung ist klar,
aber was sonst?

LG
Helmut
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

2

Freitag, 8. Juni 2018, 15:29

Servus Helmut,
wieder mal ein Fall von "Wer lang fragt, geht lang irr" :joke:

Ich hätt einfach gemacht. Als woMo unter 7,5t darfst Du 100 fahren, darüber 80 - und keinen kümmert's ob da ein Begrenzer eingebaut ist oder nicht.

Grüße aus dem Osten
Vocki
Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 410

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2018, 15:43

Völlig wurscht, ob der drin ist, oder nicht...

Du bist verantwortlich für die Geschwindigkeit die du fährst.

Wenn Du zu schnell bist und die erwischen dich,..zahlst du, egal ob der drin ist oder nicht.

Hau das Ding raus Helmut und gut iss. Für die 100Km/h muß dein Bus bestimmte Kriterien erfüllen,

wie z.B. ABS u.s.w...

...wohlbemerkt im privatem Bereich.

Gruß.. Rüdiger
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

    U L
    -
    U S * * * H

Beiträge: 1 407

Wohnort: 89134 Blaustein

Fahrzeug: Setra

Typ: S 80, Bj.1968

Fahrzeug 2: [Auswahl]

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juni 2018, 16:20

Helmut, Du hast keinen Begrenzer drin....!


Deine Karre läuft einfach nicht schneller! :mrgreen: :D :joke:
Gruß,
SETRA-König Uli der I.


KEIN Setra ist nur ´ne Notlösung....!

Beiträge: 2 211

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juni 2018, 17:05

Helmut, Du hast keinen Begrenzer drin....!


Deine Karre läuft einfach nicht schneller!

Da Spätzlelutscher wieder,
du musst schneller fahren, da dir dein Bus unterm Ars... wegrostet :mrgreen:
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

Beiträge: 2 211

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2018, 17:10

Ich habe in den Papieren 85 Km drin stehen,
wenn es unkompliziert zu änder wäre, würde ich es machen.

Das Begrenzer rausmachen ist gar nicht so einfach,
die Werkstätten sagen immer das ist nicht erlaubt.
Kann das sein das der mit dem Tachographen zusammen hängt!?
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

    * * *
    -
    * * * * * H

Beiträge: 180

Wohnort: Baden Württemberg

Fahrzeug: Bova

Typ: ex ÜL, 12,00 m / später Profi Umbau/ seit 2013 Oldtimer ( dem Fahrer angepasst )

Typ: 2. Fzg.: " Rettungsboot " im Bus, Honda Dax, 3.Fzg.: Entschleuniger, Bulldog Lanz D 1706

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 9. Juni 2018, 00:10

Grüß Gott, Helmut !

Hat dein Bus elektronische Motorsteuerung ? Wenn ja, müsste sich die Begrenzung mit dem Laptop verändern lassen. Natürlich muß das entsprechende Programm drin sein. Der Hersteller des Motors/ die Markenwerkstatt müsste das können. Überzeuge die, daß es alleine Deine Verantwortung ist. Wenn Du zu schnell unterwegs bist, werden die mit Sicherheit nicht haftbar gemacht. Garantiezeit ist sehr wahrscheinlich auch schon abgelaufen. Somit setzen die sich auch nicht mit dem Motorenlieferanten in die Nesseln. Null (!) Haftungsproblem für die Werkstatt !!

Alternative dazu, ist eine Anfrage bei diversen Chip Tuning Anbietern. Das gibt's auch für Nutzfahrzeuge. Habe das auch schon bei LKW machen lassen. Die ändern per Laptop auch die elektronischen Motorsteuerungen. Leistung +20%; Drehmoment +25% !

Einziges Manko: Deine Motorkühlung lässt sich nicht per Laptop digital verbessern !

Viel Erfolg wünscht Dir



Karle

Bei allen Posts dran denken : >>> Das Internet ist durchsichtig <<< ??Datenschutz, Persönlichkeitsschutz ??

Beiträge: 36

Wohnort: Köln

Fahrzeug: Setra

Typ: S 211 HD

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 9. Juni 2018, 09:22

Hey,

hab mal nachgefragt bei der Setra Werkstatt die meinen gerade fertig macht. - Also...
Die Achsen und Radaufhängungen müssen 100km/h können und z.B. andere Dämpfer und Stabis haben. Sichwort "Aufschaukelschutz" Reisebusse haben das oft ab ab Werk. Dazu kommen diverse andere Veränderungen wie andere Retarder usw. DieWerkstatt meinte, teilweise müsste die komplette Achse getauscht werden. Frag als am besten mal mit deiner Fahrgestellnummer beim Hersteller ob die 100km/h Ausrüstung verbaut ist. Dann kannst du es technisch zumindest schon mal sicher so schnell fahren. Zulässig und Erlaubt ist das natürlich immer noch nicht...

Beiträge: 2 211

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 9. Juni 2018, 09:28

Danke für eure Tipps,


Einziges Manko: Deine Motorkühlung lässt sich nicht per Laptop digital verbessern !


Ich hoffe das Problem ist gelöst, hab zwischenzeitlich einiges gemacht,
Probefahrt steht an. :thumbup:

@Keks, der Aufwand wäre mir dann doch zuviel :shock:

LG
Helmut
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

    W L
    -
    W V * * *

Beiträge: 416

Wohnort: Winsen

Fahrzeug: Renault

Typ: Magnum 430 Womo

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 9. Juni 2018, 21:54

Moin,

Ich bin zwar noch im Urlaub aber ich muss euch mal meine Erfahrungen zu diesem Thema schildern!

Ja, man braucht als Wohnmobil keinen Begrenzer!
100er Zulassung nur für KOM! ( keine Wohnmobile, Pferdetransporter o.ä.Ausnahmen)

Problem bei der Sache ist eine Werkstatt zu finden die dir das Ding ausbaut oder die Geschwindigkeit hoch setzt!
Denn in deinen Papieren steht zum einen eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit und ggf. ist sogar der Begrenzer eingetragen (wie bei mir)!
Ändert man irgendwas davon ist eine Abnahme von Nöten und das nimmt dir keiner ab!
Selbst wenn der Hersteller die Komponeten als 100% 100km/h tauglich ausweist!

Ich war jetzt in Frankreich und Spanien unterwegs und überall mit 88km/h der Langsamste und ich will es auch ändern aber aus genannten Gründen, zu 100% rechtssicher zu machen ist schwer!

Sicher do it your self aber was ist wenn was passiert!? Zumal bei neuen Fahrzeugen eh nur eine teure Umprogrammierung in Frage kommt, nix mit do it yourself!

Meine Erfahrungen! Wer Ratschläge hat wie man es rechtssicher umsetzen kann, immer her damit!

Grüsse Sebastian

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 410

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 9. Juni 2018, 22:15

Bei mir ist der Begrenzer raus und eingetragene 125 Km/h... :rolleyes:
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

    N W
    -
    V S 6

Beiträge: 202

Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Fahrzeug: MAN

Typ: 26.403

Typ: Porsche

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Juni 2018, 22:07

Also bei unserem Theater -MAN hat die offizielle MAN Vertretung in Landau auch nach Rücksprache mit dem TÜV den Begrenzer auf X hochgestellt

Die dachten erst es wer irgendwie mechanisch , nachdem klar war das sie programmieren müssen ging ihnen die Düse und haben nochmal beim TÜV nachgefragt . Dann haben sie es auf 120km/h gestellt

Klar , als Womo muss die Kiste eingetragen sein

Beiträge: 2 211

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 12. Juni 2018, 22:17

Hallo "elvervirus"
was hat dich der Spaß gekostet,
war das bei MAN in Pilsting,
ich bin da am Donnerstag in der Werkstatt wegen meiner Motortemperatur-Probleme
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

    N W
    -
    V S 6

Beiträge: 202

Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Fahrzeug: MAN

Typ: 26.403

Typ: Porsche

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 12. Juni 2018, 22:34

Ich glaub 69€ oder so

Landau / Pfalz

Beiträge: 2 211

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 12. Juni 2018, 22:40

Ganz andere Richtung,
Dankeschön
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

Beiträge: 311

Wohnort: Steyr - Österreich

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: O309D, Steyr Puch Panda 4x4, Puch G 300GD

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. Juni 2018, 13:46

Hi Roxi,
bei mir wollte der Prüfing. auch einen Begrenzer in die Fahrzeugpapiere eintragen, da ich aber keinen habe ....., ist nun die Höchstgeschwindigkeit von 116km/h eingetragen. Wenn du den in Linz auf der Ldsreg. den Begrenzer einfach austragen lässt bzw. die Höchstgeschwindigkeit änderst? Nur womo über 3,5to dürfen doch eh nicht schneller als 80km/h bei uns im Ländle.
l.g.
Michael
Klein aber doch schon ein Reisebus :D das war gestern!

    N W
    -
    V S 6

Beiträge: 202

Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Fahrzeug: MAN

Typ: 26.403

Typ: Porsche

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:05

Womos bis 7,5t dürfen 100

Darüber 80

    * *
    -
    * * * * * *

Beiträge: 488

Wohnort: 54314 Zerf

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:11

Dann wäre man gegenüber KOM j Nachteil...
Viele Grüße

Thorsten

Beiträge: 2 211

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:16

Dann darf ich mit 7,49t 100 km fahren
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

20

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:22

Ist so nicht richtig Tweety hat auch den 100 Aufkleber drauf und ist wohl ein 18 Tonner Actros.


Wichtig ist wohl die Eintragung als WOMO


Männer werden nicht erwachsen, nur die Spielzeuge werden GRÖßER