Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 28. Mai 2018, 08:06

Wohnbus Projekt Amerikanischer Schulbus in Deutschland

Hallo zusammen!

Mein Name ist Doran und ich würde mich und mein Projekt hiermit gerne kurz vorstellen.

Nachdem ich schon eine Weile hin und wieder mitgelesen habe, war es jetzt auch an der Zeit etwas zu schreiben. Ich bin seit ein paar Wochen Besitzer eines Busses und bin auch bereits voll in den Umbau eingestiegen. Es handelt sich um einen eher untypischen Bus für Deutschland, nämlich einen amerikanischen Schulbus aus dem Jahre 1987. Schon seit langer Zeit bin ich in diese Idee verliebt und jetzt habe ich endlich Nägel mit Köpfen gemacht! Es ist ein 1987iger International Harvester mit langer Motorhaube und insgesamt 12 Fenstern auf jeder Seite. Mein Wohnraum ab Fahrersitz bis Hecktür ist ein (bis auf die hinteren Radkästen) absolut flaches Rechteck von knapp 9m x 2,3m mit einer Höhe von knapp über 2m. Ich stelle bald gerne mal ein paar Pläne hier ein, bin aber aktuell noch in der "Demolier Phase", bzw. bereite mich nun auf eine intensive Rostbehandlung vor.

Eine erste Frage ans Forum hätte ich allerdings auch bereits! Ich suche nämlich im Grossraum Koeln nach einem geeigneten Prüfer um das ganze Projekt im Vorfeld zu besprechen und schlussendlich durchzuführen. Wenn jemand Tipps dazu hat, wäre ich super dankbar!

Viele Grüsse,
Doran
»Doran« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.JPG
  • camphoto_1903590565.JPG
  • IMG_7504.JPG
  • DSC00298.JPEG
  • 82A2A7A9-C06A-4E17-8E19-32B66C7CDC9A.JPG
  • 84BB9C2D-E43A-43C7-A625-4C2C80B45CC2.JPG

Beiträge: 2 708

Wohnort: Lahnstein

Fahrzeug: MAN

Typ: TGM 13.290

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 1117 und Aktuell ganz Neu AM General M932 Einzelstück

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. Mai 2018, 08:11

Cool :thumbup: wo hast du den her?
Willkommen aus dem Rheinland
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.

Beiträge: 761

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. Mai 2018, 08:18

Willkommen von einem Ex Koelner.

Mit extravaganten Ideen bin ich immer zur Dekra nach Bergisch Gladbach gefahren. Bei Iveco, Muehlheimer Strasse.

Ich weiss aber nicht ob die heute noch so Schmerzfrei sind.

Gruss
Stephan

    U N
    -
    D A 1 1 0 1
    U N
    -
    D A 3 3

Beiträge: 4 945

Wohnort: 59439 Holzwickede

Fahrzeug: MAN

Typ: ex Knackibus

Fahrzeug 2: Volvo

Typ: C70 Cabrio D5

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. Mai 2018, 08:24

Er muss aber in Westdeutschland leider zum TÜV .

Uwe
Ab sofort wird bei mir der DIESEL nur noch mit LIEBE verbrannt !!!

Das muss genügen.

    * *
    -
    * * * * * H
    * *
    -

Beiträge: 5 151

Wohnort: 53797 Lohmar

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O 302

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 28. Mai 2018, 08:29

Hallo Doran,willkommen im Forum,
wenn du en Abgasgutachten hast-Fehlen Siegburg

in Bergisch Gladbach geht nix mehr

lg Ralf
:) MEISE-REISEN :) Ein Leben ohne Bus ist möglich- aber sinnlos !!!
http://www.sanimarin.com/de_DE

Beiträge: 761

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 28. Mai 2018, 08:30

Er muss aber in Westdeutschland leider zum TÜV
Aber doch nur wenn noch kein deutscher Brief erstellt wurde. Wenn es den schon gibt kann auch die Dekra das Waegelchen abnehmen.

Oder gibts wieder neue Gesetze wer was darf ?


Gruss
Stephan

    W F
    -
    S * * * H

Beiträge: 222

Wohnort: Braunschweig

Fahrzeug: Setra

Typ: S212H

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 28. Mai 2018, 08:31

Moin Doran

Herzlich willkommen von mir.

Geiles Projekt, hatte ich ursprünglich auch genauso angehen wollen (aber mit nem Shool Bus ohne Frontmotor und Haube), daher werde ich deinen Umbau gespannt verfolgen :D

Beste Grüße
Der Maik

Beiträge: 761

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 28. Mai 2018, 08:32

in Bergisch Gladbach geht nix mehr
Warum das ? Personal ausgetauscht ?


Gruss
Stephan

9

Montag, 28. Mai 2018, 08:53

Vielen dank für den netten Empfang! Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass der Bus schon seit langem in Deutschland ist. Zunächst für Coca Cola Anfang des Jahrtausends und später stand er in einem Freizeitpark, bevor er zuletzt am Berliner Flughafen genutzt wurde! Er hat also auch aktuell Tüv, wobei ich mit dem Gedanken spiele erst nach dem fertigen Umbau wieder hinzufahren und dann direkt die Ummeldung zum Wohnmobil zu machen. Da es aber auch Sitze umzuschreiben gibt und ich einige Dinge geplant habe, die dem “normalen” Tüv Prüfer Bauchschmerzen machen könnten, bin ich auf der Suche nach jemandem der Interesse und vielleicht sogar Spaß an sowas hat.

Bergisch Gladbach wäre bei mir um die Ecke. Hat jemand in letzter Zeit Erfahrungen mit den Menschen dort?

In Siegburg geht es um Lambert Fehlen? Macht der auch Wohnmobil Zulassungen?

Guß,
Doran

Beiträge: 761

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 28. Mai 2018, 08:58

Bergisch Gladbach wäre bei mir um die Ecke. Hat jemand in letzter Zeit Erfahrungen mit den Menschen dort?
Vergiss meine Empfehlung......hab gerade erfahren das die Zeiten vorbei sind ;(


Die Firma Bading auf der Widdersdorfer str. hat frueher Tuev im Haus gehabt. Vieleicht machen die noch sowas.

Gruss
Stephan

    ----- N E
    -
    H

Beiträge: 3 037

Wohnort: 41541 Dormagen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: W906

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 28. Mai 2018, 09:05

Ich war in Grevenbroich alles gut, würde versuchen meinen TÜV beizubehalten, dann kann der Prüfer auch immer die Fortschritte sehen und dann ist es später einfacher. :thumbup:
Gruß Inge und Klaus

12

Montag, 28. Mai 2018, 10:59

Das Problem mit der Erhaltung des Tüvs ist für mich dass der Bus abgemeldet ist und ich jedes mal ein Kurzzeitkennzeichen besorgen muss. Bis zum nächsten tüv habe ich aber noch fast ein Jahr Zeit. Die nächste Sicherheitsprüfung ist aber schon im Juli und der Bus ist ziemlich zerlegt momentan. Ich würde auch sowas eben gerne mit der Person abklären die später dann die Zulassung als Wohnmobil macht. Einen lockeren individuellen Prüfer der für solche Wohnbus Umbauten geeignet ist kann niemand empfehlen? Ich würde dafür auch weiter fahren für einen guten Kontakt im Laufe des Umbaus.

    * *
    -
    * * * * H
    - W N
    -
    0 6 * *

Beiträge: 2 261

Wohnort: Waiblingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O 302

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 28. Mai 2018, 11:54

Erstmal ein Hallo von mir !

Da hilft nur bei verschiedenen TÜV´s Vorsprechen bis du einen Prüfer gefunden hast der nicht gleich die Nase hochzieht - sondern Interesse zeigt - bei dem bleibst du dann.
Wenn ein Tüvler den Umbau begeitet hat ist er normalerweise bei der Umtragung handzahm da von Anfang an einbezogen...
wir arbeiten daran
Grüße aus dem Remstal
Stefan WN-O 302

    * *
    -
    * * * * * *

Beiträge: 390

Wohnort: 54314 Zerf

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 28. Mai 2018, 14:29

herzlich Willkommen!

Auf diesen Ausbau bin ich ja mal gespannt. Ich hoffe, dass du uns den Ausbau schön dokumentierst....

Viel Spaß und viel Freude!
Viele Grüße

Thorsten

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 138

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 28. Mai 2018, 17:35

Hab schon schöne Ausbauten in einigen langen Ami-Schulbusse gesehen,

die haben eine ihren Reiz, mit den vielen zu öffnenden Fenstern.

Herzlich Willkommen hier im Forum.

Grüße aus Clauen.. Petra und Rüdiger
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 8 910

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 28. Mai 2018, 20:22

Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

17

Montag, 28. Mai 2018, 21:53

Ich habe jetzt mal ein paar Prüfstellen angeschrieben. Mal sehen wie es weitergeht. Ich werde dann berichten! :)

Danke Martin! Ideen habe ich schon einige. Kann es kaum erwarten den Punkt zu erreichen wenn der Bus trocken, "entrostet" und für den Umbau vorbereitet ist und die ganzen groben Metallarbeiten in Holz übergehen!

18

Dienstag, 29. Mai 2018, 12:20

Der User schoolbus hier im Forum bewegt einen ausgebauten in der 8m Klasse. Ist allerdings sehr selten im Forum.

https://www.wohnbusse.eu/index.php?page=User&userID=284
Gruß,

Rainer
GMC-Pace Arrow, Bj. 1977, 454, TH400, 5,5 To

19

Mittwoch, 30. Mai 2018, 12:33

Zur allgemeinen Info: Änderungen der Fahrzeugart können in den alten Bundesländern nur noch vom Tüv vorgenommen werden! Das hatte wohl auch Fjordliner gemeint! Danke für den Hinweis. Da komme ich also nicht drum herum..

    M
    -
    P R 9 3 0 3 H

Beiträge: 15

Wohnort: München

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: R80

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. Mai 2018, 20:40

Expedition Happiness

Das ist doch auch nett...für den der's mag:

https://www.youtube.com/watch?v=lOhmbkTkKmI