Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:25

Fahrzeugklimaanlage mit E-Motor betreiben

Ein "Gehirnfurz" wie die Amis so schön sagen:

Das einzige was die normale Klimaanlage in einem Bus davon abhält im Stand zu funktionieren ist ja der fehlende Antrieb am Kompressor. - Oder nicht? Sobald die Zündung an ist sollte ja Steuerung / Lüfter etc. laufen.

Könnte man nicht theoretisch einen E-Motor mit Landstrom für den Antrieb des Kompressors nutzen und so die Anlage im Fahrzeug nutzen? Hat sowas schon mal jemand ausprobiert?

    * *
    -
    * * * * H
    - W N
    -
    0 6 * *

Beiträge: 2 219

Wohnort: Waiblingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O 302

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:24

kein Problem wenn du immer in der Nähe eines Baustromverteiler stehst und ne lange CEE 32 A Kabeltrommel hast ...
wir arbeiten daran
Grüße aus dem Remstal
Stefan WN-O 302

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:29

Sollte funktionieren
Einfach den Riemen vom Kurbeltrieb wech und über nen separaten Gleichstrommotor die Riemenscheibe antreiben.
Regelung ist noch machbar.
Doof ist dann nur, dass dann kein regulärer Betrieb bei laufendem Motor möglich ist, der Motor entsprechend kräftig sein sollte und daher anständig Strom verbrauchen dürfte...
Ob das ne Alternative ist ;(

Beiträge: 698

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:29

Das einzige was die normale Klimaanlage in einem Bus davon abhält im Stand zu funktionieren ist ja der fehlende Antrieb am Kompressor
.....und die fehlende Kuehlung, oder wofuer war noch mal der Kuehler und der Ventilator im System ?

Könnte man nicht theoretisch einen E-Motor mit Landstrom für den Antrieb des Kompressors nutzen und so die Anlage im Fahrzeug nutzen
Wenn du jedes mal den Keilriemen vom Motor auf den E-Motor umlegen willst, koennte es gehen ;( Oder eine doppelte Riemencheibe auf den Kompressor machen , falls nicht vorhanden, und den E-Motor ausschwenkbar montieren.


Dachklimaanlage montieren klingt irgendwie einfacher .


Gruss
Stephan






    -- G T
    -
    J S 1

Beiträge: 354

Wohnort: Halle/Westf. am Teutob.Wald

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N213H von 2003 bis 2016

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S309 HD ab 04/2016

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:37

Die gleiche Idee geisterte mir auch schon durch den Kopf .


Der Kompressor benötigt eine Antriebsleistung von ca 8 -10 KW .(Bei 12mtr. Bus)

Bei 230V klappt das nicht mehr , da brauchst du 400V , das wird wie Stefan schon geschrieben , schwierig unterwegs .

Einer Lösung über 24V mangelt es in der Regel an der ausreichend großen Batteriekapazität .

Also , abhaken...................

6

Dienstag, 15. Mai 2018, 21:39

Das Ding ist, Motoren Umrichter und Co.. hab ich hier rumfliegen. Mit einer Magnetkupplung Richtung Verbrenner sollte das Umschalten recht einfach gehen.

Wegen der Leistung - Sicher das der 8kW braucht? ?(


Wie viel Kälteleistung verbauen die da? 20kW ? - Aber brauche ich dann nicht in jedem Fall genau so viel mit einer anderen Anlage?

Beiträge: 884

Wohnort: Idar-Oberstein

Fahrzeug: MAN

Typ: A 12

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 15. Mai 2018, 21:52

Meine Dometic 3200 braucht 60AH in der Stunde bei max. Leistung.Das bedeutet nach fünf
Stunden ist meine Batteriekapazität aufgebraucht.Die besteht aus vier mal 240AH die ich
zu zwei Drittel ausnutzen kann.Meiner Meinung ist bei einen Buskompressor die benötigte
Leistung über Solar und Landstrom auf dem Stellplatz nicht zu stemmen.
Gruß Rainer

    S B
    -
    L R * * * H

Beiträge: 389

Wohnort: Saarbrücken

Fahrzeug: Setra

Typ: S211 HD

Fahrzeug 2: Saurer

Typ: 3DUK, D2M

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 15. Mai 2018, 22:22

Ja, wir haben das im Tourneebusbereich standardmäßig gemacht, allerdings nicht mit dem Fahrzeugkompressor, das wär zu umständlich, sondern einem zusätzlichen, der an einen e-motor angeflanscht war.
Leistung des e-motors war 15KW, das ist nur bißchen mehr als der normale Kompressor fordert. Zusätzlich brauchst du halt noch ungefähr 100 A für die Kondensatorlüfter und die Dachgebläse, wenn du die kälte in den Bus bringen willst. Also selbst mit 400V 16 A wird das nix, 32 A sollten es schon sein...

Es gibt aber auch im Linienbusbereich Nachrüstanlagen mit 24V Betrieb für aufs Dach, die brauchen ca 60 -80 A bei 24 V.

Um da richtig kalt zu machen brauchste aber 2 davon...
leoforio

schone Umwelt, spar Verdruss, fahr mit dem Bus... :D

9

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20:33

Meine Dometic 3200 braucht 60AH in der Stunde bei max. Leistung.
Reicht das bei 10m Bus? - 3kW scheinen mit recht wenig. Zumindest, da ich die Fenster zwar folieren werden, aber ansonsten offen lassen.