Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 88

Wohnort: Turbenthal (Schweiz)

Fahrzeug: Saurer

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Mai 2018, 08:59

Als Schweizer seinen Bus als Oldtimer in Deutschland zulassen

Bin auch am überlegen, mein Schweizer Saurer-Bus in Deutschland als Oldtimer einzulösen. Ist 15 - 20 mal Billiger , als in der Schweiz. An das mit der Solaranlage auf dem Dach , habe ich mir noch gar nicht überlegt. Könnte das wirklich zum Problem werden ? Will in Tüv Süd Waldshut die HU machen.
Wenn du glaubst,dass Abteilungsleiter Abteilungen leiten,dann glaubst du auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten !

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 074

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Mai 2018, 09:14

Du musst jemanden haben, auf den Du den Bus in Deutschland zulassen kannst. Dann geht es. Die Frage ist, was die Schweizer Behörden dazu sagen, wenn der Bus da immer rumsteht. Wenn Du eine Halle hast, wird es nicht so auffallen.
Angenehmer Nebeneffekt: Du kannst den Bus in der Schweiz von der Schwerlastabgabe befreien lassen, das geht nur für Ausländer.
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

Beiträge: 88

Wohnort: Turbenthal (Schweiz)

Fahrzeug: Saurer

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Mai 2018, 09:47

Habe mich schon erkundigt. Ich kann mein Fahrzeug als Schweizer , mit Schweizer Wohnsitz , in Deutschland auf meinem Nahmen einlösen. Brauche nur einen Empfangsberechtigten mit Deutschen Wohnsitz. Darf in auch in der Schweiz mit meinem Schweizer Führerschein fahren. Das ganze ist nur ein Verzollungsproblem. Muss ihn zuerst Ausführen nach Deutschland ( für die HU ) und dann wieder Rückführen. Kostet mich nichts. Aber die Schweizer Zollbehörde muss es wissen.
Wenn du glaubst,dass Abteilungsleiter Abteilungen leiten,dann glaubst du auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten !

Beiträge: 88

Wohnort: Turbenthal (Schweiz)

Fahrzeug: Saurer

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:38

Ich komme vom Thema weg. Es geht ja um Solaranlage und H-Kennzeichen.
Für die HU brauche ich einen Gastest für meine Gasanlage. Da hats ja Ablaufdatum auf Schläuche und Gasregler.Aber bei der HU muss ja alles alt und Original sein. Irgendwie geht das gar nicht ! ?(
Wenn du glaubst,dass Abteilungsleiter Abteilungen leiten,dann glaubst du auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten !

    ----- N E
    -
    H

Beiträge: 3 091

Wohnort: 41541 Dormagen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: W906

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:12

Gasschläuche und Regler geht immer auch mit H-
Ich würde die Solaranlage auf einen Busdachgepäckträger schrauben habe ich gemacht gilt somit als Ladung und da diese ja gut gesichert werden muss kann man diese Anlage anschrauben.
Der TÜV-Prüfer soll mal sagen es gab keinen Dachgepäckträger vor 30 Jahren.
Gruß Inge und Klaus

6

Mittwoch, 9. Mai 2018, 14:27

:thumbsup:
Cooler Tip - Danke!



Gruß,
Rainer
GMC-Pace Arrow, Bj. 1977, 454, TH400, 5,5 To

Beiträge: 68

Wohnort: Erfurt

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122/3 Skyliner

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:36

Solar

Hallo zusammen,

auf meinem 64er Kurzhauber hat die Solaranlage niemanden gejuckt. Sie sollte nicht direkt von unten sichtbar sein, somit ist das historische Erscheinungsbild geblieben. Ich hatte außen rum eine 5cm hohe Verkleidung, dadurch war das Alu der Solarpanele bedeckt.

Beste Grüße
Carsten
Viele Grüße
Carsten