Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 365

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 22. April 2018, 20:46

Einbruch

Wie siehts denn bei euch mit der Sicherheit aus? Ich war bis jetzt 12 Jahre ohne Probleme mit den Bus unterwegs. Vor meinem Polen Urlaub hab ich vorsichtshalber im wohnbus gasmelder installiert. Die hätte ich nicht gebraucht aber in der ersten Nacht in Polen nahe Breslau wurde mein Vorurteil dem Land gegenüber bestätigt und mein schloss an der tankklappe wurde aufgebrochen und Diesel wurde geklaut. Die kamen mit dem Schlauch nur in den oberen Tank und konnten "nur" ca.50 Liter saugen. Aber ich fand das echt ärgerlich. Die restlichen Tage ist nix passiert aber ein komisches Gefühl bleibt trotzdem. Habt ihr schon mal ähnliches erlebt?

Beiträge: 934

Wohnort: Idar-Oberstein

Fahrzeug: MAN

Typ: A 12

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 22. April 2018, 21:12

Da brauchste nicht nach Polen fahren,das passiert in Deutschland genauso.
Um den Tankdeckel zu schützen eine Auspuffschelle mit Bügel und Abusschloß
bauen aber wenn es den Dieben egal ist machen die ein Loch in den Tank und
zapfen von unten.Da sind die fünfzig Liter eher zu verschmerzen.
Gruß Rainer

Beiträge: 365

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. April 2018, 21:41

Das dachte ich mir auch. Zum Glück ist nur der schließzylinder kaputt. Aber mir ist nie was in den Jahren passiert und Grade dort geht's los. Man kennt ja planenschlitzer und alles. Das mit dem Diesel gibt's auch überall aber ich dachte echt mich trifft das nicht weils bis jetzt immer gut ging. Ich hab im Bus geschlafen und nix gehört. Das glaubt mir auch keiner.
Es musste ja auch mich mal treffen. Zum Glück ist keine Scheibe zu Bruch gegangen oder es ist mehr passiert.
Bin ich der einzige der mit dem wohnbus so ein Erlebnis hatte?

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 154

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. April 2018, 21:54

der Dieselklau ist ein echtes Thema ... mir wurden auch schon viele viele Liter beim alten Bus abgezapft (tlw. bei einer Werksstatt in der Nachbarschaft) und immer in D.-land ... Eine gute Lösung ist PÖL und Heizöl draufzuschreiben ... gegen den Latthammer kann man leider wenig machen (bei mir sind Luftleit"bleche" drunter, da wird's dann laut) ... Problem ist, dann haste auch noch die Umweltschadenkosten an der Backe wenn's blöd läuft

Alles extrem ärgerlich ... nur wenn ich so einen erwische gehe ich wahrscheinlich danach ins Gefängnis (nur der klaut kein Diesel mehr) ...
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

Beiträge: 365

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. April 2018, 22:02

Wenn ich munter geworden wäre hätten ich den Vogel auch mal mit dem Feuerzeug richtig Licht gemacht. Aber weder ich noch Frau und Kind haben was gehört.

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 432

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. April 2018, 22:03

... nur wenn ich so einen erwische gehe ich wahrscheinlich danach ins Gefängnis (nur der klaut kein Diesel mehr) ...

Das wird wohl auch mein "Problem" werden,

wenn ich einen dabei erwische, wars das für den...
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

Beiträge: 365

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 22. April 2018, 22:04

Ich hatte auch extra meinen radschlüssel mit ins Bett genommen um ein Thema mit ungebetenen Gästen zu klären. Leider konnte ich den an diesem a.... nicht ausprobieren. :prost:

    *
    -
    * * * * * H
    * * *
    -
    * * * * H

Beiträge: 708

Wohnort: Blankenrath

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O302

Fahrzeug 2: Volvo

Typ: V70 D5

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. April 2018, 22:23

Das ist ein Thema.......


Bin selber auch schon in vielen Ländern unterwegs gewesen wo ich nie schlechte Erfahrungen gemacht habe obwohl ich so manches Mal ein komisches Bauchgefühl hatte......

Erwischt hat es uns aber total überraschend in Deutschland und damit nicht genug sogar bei einem Treffen gleichgesinnter wo man garnicht mit sowas rechnet.....


Viel schlimmer als den Einbruch selbst und den Verlust der gesammten Barschaft aber war das jemand in den Bus kam und während wir schliefen quasi neben uns die Geldbörsen durchsucht wurden , alleine das macht heute 3 Jahre später noch ein sehr komisches Gefühl.......wenn man wach geworden wäre was wäre passiert, es sind schon schlimme Sachen passiert für weniger Wert!!!


Von daher Glück gehabt im Unglück und versuchen das abzuhaken....... :roll:
Grüsse von Monja+Harry mit :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry O302« (22. April 2018, 22:37)


Beiträge: 365

Wohnort: 02689 Sohland

Fahrzeug: VanHool

Typ: T 915 Alicron

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 22. April 2018, 22:35

Da war ich ja noch gut dran. Ich habe die Schlafzimmer Tür immer extra abgeschlossen um sowas nicht erleben zu müssen. Aber man denkt ja immer warum solls Grade mich heute treffen. Das beruhigt mich immer wieder. Ich fände das echt schlimm wenn einer im Bus ist während wir drin schlafen.

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 154

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 22. April 2018, 22:47

Das jemand in den Bus kommt und vom Hund nicht gestellt wird, halte ich für relativ unwahrscheinlich ... Hatty, hattet Ihr in Kreuznach keinen Hund dabei ? Ist es eventuell schon im Laufe des Tages gestohlen worden ? Ich fand das auch schockierend ... Aber bei sehr großen Treffen ist die Wahrscheinlichkeit, das ein krummer Hund dabei ist, eben größer
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    *
    -
    * * * * * H
    * * *
    -
    * * * * H

Beiträge: 708

Wohnort: Blankenrath

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O302

Fahrzeug 2: Volvo

Typ: V70 D5

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 22. April 2018, 22:52

@Sputnik tja leider war da der Hund noch nicht dabei sondern noch im Tierheim.......

Nein devinitiv nachts passiert, waren ja nicht die einzigen in der Nacht ist aber auch kein Trost.......
Grüsse von Monja+Harry mit :)

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 154

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 22. April 2018, 23:05

tja, ganz schön mutig, die so etwas machen ... Deine Tür ist ja auch nicht gerade geräuschlos ... und auch eine Bewegung im Bus ist ja sofort bemerkbar, wenn man nicht tief schläft ...

Ich mache tatsächlich meist die Luken und die Türen zu in der Nacht (oder am frühen Morgen :mrgreen: ) und die Alarmanlage ist dann automatisch scharf ... häufig steckt aber der Schlüssel dann noch von außen :whistling:

Ich wünsche (mir) jedem mit bösen Absichten, dass er einen anderen vorzieht ... Ist das egoistisch ... ja ^^ Aber besser für ihn 8)
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

Beiträge: 427

Wohnort: Hafnerbach

Fahrzeug: Steyr

Typ: SL12H210

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 23. April 2018, 06:31

JA den Dieselklau hatte ich sogar am heimischen Platz... hab mir jetzt eine OLYMPIA PROTECT 9061 (günstigst in div. Kleinanzeigen) eingebaut einen Türkontakt habe ich mir innen auf den Tankverschluß angebaut... schraubt jetzt jemand dern Verschluß ab ......tütüüüüüüüü & Alarmanruf :D
MFG Fuchsi

    -- G T
    -
    J S 1

Beiträge: 417

Wohnort: Halle/Westf. am Teutob.Wald

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N213H von 2003 bis 2016

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S309 HD ab 04/2016

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. April 2018, 06:46

Ich fände das echt schlimm wenn einer im Bus ist während wir drin schlafen.
Genauso empfinde ich auch . Habe mir deshalb eine Alarmanlage mit sämtlichen Türkontaktschaltern kombiniert ,die ich per Funk vom Bett aus einschalte .
So kann mich zumindest keiner im Schlaf überraschen.

Sollte es doch mal soweit kommen , habe ich am Bett noch Pfefferspray und einen ordentlichen Knüppel.
Ich hoffe natürlich sehr , das ich beides niemals brauchen werde . Trotzdem fühle ich mich besser damit , da wir sehr oft frei stehen.

    ----- N E
    -
    H

Beiträge: 3 093

Wohnort: 41541 Dormagen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: W906

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. April 2018, 07:08

Genauso sollte es sein, Da werden Pläne über den Ausbau gemacht über TV und Musikanlagen u.s.w. aber über eine Alarmanlage nicht.
Bei mir war auch immer ein Tresor verbaut , mit langen Eisenstangen am Bus- oder LKW Rahmen verschweißt.
Am Platz angekommen Geldbörse mit allen Papieren und Karten + Bargeld und nur soviel an Taler in den Taschen wie man braucht.
Haben schon erlebt das man das Stromversorgungskabel gestohlen hat und wir saßen mit mehreren vor dem Fahrzeug. :mrgreen:
Gruß Inge und Klaus

16

Montag, 23. April 2018, 09:19

Ja ja, ist schon schei..e das man Heut zu Tage alles verrammeln und verriegeln muß, bzw. immer eine Alarmanlage an alles anzuschließen ist.

Vor 32 Jahren in Portugal, habe wir nachts und auch teilweise Tagsüber die Türen offen gelassen, obwohl wir am Strand waren. Da hat nie was gefehlt.

Heute haben wir auch eine selbst laufende Alarmanlage :D :D :D
zumindest wenn wir nachts schlafen. Aber eine Anlage mit zig Rüttel- und Türkontakten wird auch Installiert.
Gruß Detlef
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
> Mark Twain <

Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Beiträge: 954

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 23. April 2018, 09:36

Unsere vierbeinige Alarmanlage funktioniert ebenfalls sehr zuverlaessig.

Dieseldiebstahl ist auch hier ein immer mehr zunehmendes Problem. Ich hab als Tankdeckel ja einen nostalgischen Plopp Verschluss hinter einem Deckel mit einem Vierkantverschluss ( geht also auch mit ner 1/4 Zoll Knarre auf )
Wenn einer Diesel klauen will waehrend unserer abwesenheit macht er weningstens nicht unnoetig was kaputt. Im Falle des Einbruches sind wir versichert ( auch Vandalismus ).
Da aber auch meine Naechstenliebe Grenzen hat sollte ich dann weit weg sein.

Ausser einem Komplettdiebstahl eines WW in Koeln vor der Haustuer kann ich aus 30 Jahren Camping nichts gravierendes berichten.


Gruss
Stephan

Beiträge: 1 809

Wohnort: Ratingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LP 813

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: RMB Arnold 540

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 23. April 2018, 09:53

Ja Detlef das ist wirklich traurig.

Das nimmt einem die Unbeschwertheit.

@ Helmar sehe ich auch so,wenn da der Knast nicht wäre :D

Safe habe ich auch,da kommen Papiere , Kohle, Tabletts , Kamera und die teuren Optiken rein.

Opfer Geldbörsen mit Klingelgeld sollen auch helfen.

Was sollen die schon bei mir zocken, die Teufel Surround Anlage den 27 Zöller, den PC ?

Bekommt man schlecht schnell demontiert und bringt auf dem Markt nicht wirklich Kohle.

Die wollen das schnelle Rein-Raus Spiel spielen .

Und da muss man ihnen die Lust nehmen. Also viel hilft viel.

Frühe mechanische Sperren dokumentieren "hier hast du viel Arbeit"

Alarme sollten so gewaltig sein das es weh tut und sollten so zeitig geschaltet sein das jede Sekunde verweilen purer Stress ist.

Eine oder zwei gut getarnte Wildkameras können den Ermittlern helfen Diebe ausfindig zu machen und evt. Beute zu sichern.

In der heutigen Zeit wäre sogar Live Innenraum Video Überwachung möglich.

Hilft aber auch nix wenn man 10 Minuten entfernt ist.

Blechumhausung am Tank ist eine gute Idee. Werde ich beim Tankumbau berücksichtigen.

Hund finde ich am wirkungsvollsten aber der Wuff bleibt ja nicht im Brutkasten wenn der Rest der Familie Eis essen geht.

VG Andreas
Es hat schon seinen Grund warum alle Teleskope, die intelligentes Leben suchen von der Erde weg gerichtet sind!

    B C
    -
    O 3 0 2 H
    - B C
    -
    0 7 3 0 0

Beiträge: 1 998

Wohnort: 88451 Dettingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O302

Fahrzeug 2: Setra

Typ: 215 HD

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 23. April 2018, 09:57

Wir machen uns über das Thema eigentlich gar keine Gedanken. Noch ist nichts passiert und man muss es sich Kraft der Gedanken auch nicht anziehen.
Aber unsere Tankabdeckung kann man auch mit einem Vierkant öffnen und dann den Deckel abschrauben.

Trotzdem eine interessante Geschichte dazu:
auf meiner Baustelle in Ingolstadt wurde über den Jahreswechsel der Baucontainer der Spundungsfirma ausgeräumt. Alle Handgeräte und Kleinmaschinen ... weg! Die Firmen machen gar keine Anzeigen mehr, weil dies eh in der Regel ins Leere läuft. Beim Jour-Fixe letzte Woche, habe ich mit den Firmen abgestimmt, wie die Baustelle, neben dem Bauzaun, besser gesichert werden kann (Beleuchtung, Kameras etc.)
Der Baustellenleiter von der dort tätigen Erdbaufirma erzählte mir, dass sie auf der letzen Innenstadtbaustelle permanent das Problem mit Dieselklau hatten. Annähernd jedes Wochenende wurden die Tanks der Baugeräte abgesaugt. Sie sind dann dazu übergegangen, nicht mehr Freitags, sondern erst am Montag zu tanken, worauf sich an der Raupe ein Zettel befand, mit dem Hinweis, dass wenn die Geräte weiterhin mit leerem Tank auf der Baustelle stehen, die Bagger abgefackelt würden ;( .
Ich finds echt nur noch krass :cursing:
Schöne Grüße

Christian


Ich kenne zwar die Lösung nicht ........ bewundere aber das Problem

Unser Busblog: hetz-mich-nicht.net

Unser Jakobsweg-Blog: http://www.literadtour.com

Beiträge: 1 809

Wohnort: Ratingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LP 813

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: RMB Arnold 540

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 23. April 2018, 10:00

dass wenn die Geräte weiterhin mit leerem Tank auf der Baustelle stehen die Bagger abgefackelt würden .


Wenn ich sowas lese bekomme ich das :kotz:
Es hat schon seinen Grund warum alle Teleskope, die intelligentes Leben suchen von der Erde weg gerichtet sind!

Ähnliche Themen