Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 2 118

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Januar 2018, 13:40

Kunstleder verkleben

Hallo,
ich möchte meine vordere Laufanzeigen- und die Technikklappen mit Kunstleder überziehen.
Die Wand- und Deckenverkleidungen unten habe ich bereits gemacht und dafür Patex benutzt,
mit den Ergebnissen bin ich nicht besonders zufrieden.

Was kann ich als Alternative dafür nehmen?

Die vordere Klappe ist lackiertes Blech
Die seitlichen Klappen sind irgend eine Art von Kunststoff, was genau weiß ich nicht,
dürften auch lackiert sein.

Auf dem Bild sind die seitlichen Klappen zu sehen.

LG
Helmut
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

Beiträge: 758

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:01

Ich habe fuer sowas Spruehkleber benutzt. Auf beide Teile grosszuegig aufspruehen , 2 minuten anziehen lassen, zusammenpappen. Nimm aber nicht den billigsten ;)

Bisher haelt das gut.

Gruss
Stephan

Beiträge: 2 118

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:10

Die sind mir zu teuer bei den Flächen,
habe ich am Anfang ausprobiert, das Ergebnis war nicht befriedigend.
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

Beiträge: 758

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:49

Hast du mal Neoprenkleber ausprobiert ?
Hab die Tage im zusammenhang mit Booten gelesen das es auf Gfk und glatten Flaechen wohl sehr gute Ergebnisse gibt.

Gruss
Stephan

    B B
    -
    M R 9 9 0 H

Beiträge: 83

Wohnort: 71116 Gärtringen

Fahrzeug: Neoplan

Typ: Jetliner

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Januar 2018, 15:38

Hallo Helmut,

bin mehrfach an dieser Aufgabe gescheitert
( untere Hubbettabdeckung )

Meist sind die Klappen aus PP EP oder noch schlimmer aus ABS.

Die Lösung, welche letztendlich sehr gut funktioniert hat ist:

--echtes Leder ( auch nicht so viel teuerer als Kunstleder )
--technicoll 9221---

Dazu ein Tip für alles rund ums kleben:

www.ottozeus.de

hat eine sehr gutes Klebelexikon


Gruß
Mike

6

Dienstag, 9. Januar 2018, 15:57

HI
Ich habe Pattex Classic aus der Dose genommen mit Pinsel beide Flächen einstreichen ablüften lassen andrücken fertig.
Vorher an einer Stelle probieren ob sich das Pattex mit den Materialien verträgt
Im übrigen meine Sitzbezüge für die Moppeds wurden und werden auch damit verklebt.
Auch der Teamstar hatte so wie es aussieht die Teppiche innen mal damit verklebt.
Kann auch ein ander Hersteller gewesen sein aber anhand von den Kleberesten sah es gleich aus
So long Maik
Opa Teamstar613

Nicht umdrehen weiterschrauben.

Beiträge: 98

Wohnort: Hage ; Wegberg

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N208 mit MAN 5,6l

Typ: Hobby Prestige 560 als Übergang bis restaurations Abschluss. aktueller BusStatus 15%

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Januar 2018, 16:10

Uhu Kontakt aus der Dose

Hi und hallo zusammen,
Habe damals bei meinem Cabrioverdeck o.g Kleber verwendet um die Ecken umgeschlagen ein zu kleben. Mit ablueften ging das , obs auch bei PP geht? Habe damals im womo meine Dusche pp-platten mit einem kartuschenkleber ausm Baumarkt irgendwas mit cristall auf abwaschbarer tapete , alu und Holz geklebt geht ebenfalls aber nur mit zusätzlicher anpressung. Der Uhu Kleber macht aber ggf Flecken wenn er quillt? Einfach mal auf nem Teilstück testen. LG
Euer Carsten..

"No risk no fun" :P :D

Beiträge: 275

Wohnort: Steyr - Österreich

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: O309D, Steyr Puch Panda 4x4, Puch G 300GD

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:50

Helmut,
da musst du durch - Kontaktkleber - Sprühkleber ist schöner aufzutragen, sonst mit der Zahnspachtel dünn abziehen.
Aber, das Lösungsmittel riecht sooo gut.
Hatte im Nago die gesamte Dachisolierung - und die ist 3 Lagig mit Sprühkleber geklebt - da brauchts kan Schnaps mehr nach dem Essen 8o
Klein aber doch schon ein Reisebus :D das war gestern!

9

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:46

Wie wäre es mit dem Kleber, den ein Schuster und Polsterer verwendet? Z.B. Wakol, oder Bonaterm A Plus.
Auf penibel saubere Oberflächen achten. Das Leder lässt sich gut mit einem Roller (mit Wuschel) zum Farbe auftragen, auf dem Untergrund andrücken. Dabei das Leder nicht zu straff ziehen. Das gibt dann Probleme an Ecken und Kanten. Mit dem Roller lassen sich eventuelle Luftblasen gut heraus drücken.
Eine Materialstärke von 3 mm hat sich als recht gut verarbeitbar erwiesen.
Für gute Lüftung sorgen.....
Chaos ist eine Ordnung, welche noch nicht erforscht wurde.

    B B
    -

Beiträge: 160

Wohnort: Deckenpfronn

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 130 R81

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: REO M109

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:11

Mit Sprühkleber habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Die Pattex-Produkte sind finde ich sehr gut, allerdings muss man genau wissen was man mit was verkleben will....
Da hilft der Klebeberater von Pattex, damit habe ich recht gute Erfahrungen gemacht, einfach das Material anklicken was man mit welchem Untergrund verkleben will, dann gibt es eine Empfehlung.

https://www.klebeberater.de/

Ich würde davon erst mal eine kleine Tube kaufen und eine Probe Klebung machen, wenn die Erfolgreich ist, dann den großen Pott kaufen.

Gruß Rudi

    B B
    -

Beiträge: 160

Wohnort: Deckenpfronn

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 130 R81

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: REO M109

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:22

Klebstoffe von Dekalin sind auch sehr gut, auch hier gibt es einen Klebstoffberater.

http://klebstoffberater.de/

Gruß Rudi

Beiträge: 98

Wohnort: Hage ; Wegberg

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N208 mit MAN 5,6l

Typ: Hobby Prestige 560 als Übergang bis restaurations Abschluss. aktueller BusStatus 15%

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Januar 2018, 22:44

Hier noch mal eine Ergänzung..

Habe auch schon PE geklebt aber mit einem Kleber aus dem Dachdeckerbedarf, ob dieser sonstige Kunststoffe klebt?
Foto is angehangen.. Evtl. kann der eine oder andere was damit Anfangen..
Die Kartusche vom Cristallkleber habe ich damals weggeorfen (hatte mind 4 Jahre gehalten (dann wurde es verkauft) und die sonstigen die ich noch im Keller hatte schließt PE PP etc aus..

http://www.weicon.de/productfinder/productfinder.php

Ebenso hatte ich damals im WOMO PVC Bodenbelag mit Industrie Doppelklebeband z.b 3M, Würth etc. an Lackiertem Holz Verklebt. Hat bombe gehalten, im Gegensatz zu meinem jetztigen umbau im WOWA mit Baumarkt Klebeband ;(
»FamilieSchiffersBus« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20180109_221910.jpg
  • IMG_20180109_221949.jpg
  • IMG_20180109_222128.jpg
Euer Carsten..

"No risk no fun" :P :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FamilieSchiffersBus« (9. Januar 2018, 23:27) aus folgendem Grund: link zugefügt..


Beiträge: 2 118

Wohnort: Münchner in Amstetten/Österreich lebend

Fahrzeug: Neoplan

Typ: 8008

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Januar 2018, 23:02

"da brauchts kan Schnaps mehr nach dem Essen"

Hätte also einen finanziellen Vorteil :thumbsup:
Der Weg beginnt wenn man ihn geht - http://direktgut.blogspot.co.at/

Ähnliche Themen