Du bist nicht angemeldet.

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 243

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 8. November 2018, 23:04

zum Verhältnis: Selbst bei 1,5A und nochmal 0,5A Strombedarf für die Kühlphasen im Mittel also 2A über 10 Stunden Nacht ... Die 20A sind wieder nachgeladen bevor meine Frau aufsteht ... und der Hund will zeitig raus :mrgreen:

Selbst bei bewölktem Himmel ist Mittags wieder alles gut ... Schaut Euch mal lieber Eure anderen Stromfresser an, z.B. Audioanlage mit Verstärkern always-on, oder der Zusatzkühlschrank vorne (bei mir das Biergrab), Netzteile die vor sich hin ideln oder sowieso volle Akkus weiter zu betanken versuchen ... oder die Kaffeemaschine die länger als nötig heizt ... Damit holt ihr sicherlich die bösen Nachtströme wieder rein :mrgreen: und könnt Euch einen richtigen Kühlschrank zu moderaten Kosten leisten und dann bleibt genug für eine Solaranlage übrig ^^
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 130

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 9. November 2018, 10:25

Ich versteh Dich schon. Nur geht es um diese Diskussion hier garnicht.
Ob jemand einen Kühlschrank in welcher Konstellation auch immer einbauen möchte, das muss er schon selbst wissen.
Ich liefere nur Messergebnisse. Unterm Strich finde ich das aber ne gute Sache, ist aber meine persönliche Ansicht.
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

43

Samstag, 10. November 2018, 00:20

Da ich ja ein bekennender Stromjunkie bin...hab in dieser Sache auch schon einiges gemessen und probiert.

Nach mehreren Rückfragen bei SECOP (Danfoss) und Messungen hat sich für mich Folgendes Bild ergeben - so ein kleiner BD35 mit 55 bis ca. 140W
Aufnahmeleistung bei 230V (je nach Variante und Kühlmittel) zeigte bei Messungen einen ca. 30-fachen Anlaufstrom gegenüber dem Normalwert.....
lt. SECOMP sollte es ca. Das 40-fache sein. Von der Theorie her sollte es ca. das 8-fache sein - von SECOM hab ich die Info bekommen, dass so ein LST (Low Start)
Kompressor eine zusätzliche Anlaufwicklung mit ungefähr der fünffacher Leistung hat. (wird über das Startrelaise geschaltet) Das erklärt diesen hohen Wert
des bis zu 40-fachen Anlaufstromes.

Somit erklärt sich auch wieso ein kleiner Wechselrichter auf längere Sicht so einen Kompressor nicht zuverlässig starten wird können. Die Startleistung liegt
ja bei ca. gut 2kW über ca. knapp einer Sekunde —> denke, das hält kein kleiner Wechselrichter über längere Zeit aus....

Bin gespannt was Martins Messungen ergeben - ist gar nicht so einfach zu messen.

Hinsichtlich des Leistungsverbrauches ist es entscheidend wie die Belüftung (die meist angegebenen 200cm2 reichen im Womo nicht) des Kühlschrankes ist - das hat meist viel einen größeren Einfluß auf den Leistungsverbrauch als die Wandlerverluste. Deswegen wäre es am Besten den angebauten Kompressor mit einem neuen Kondensator vom Kühlschrank zu entfernen und an einem gut belüfteten Platz einzubauen.

In diesem Zuge könnte man auch gleich eine BD35 Variante mit einem 12/24V Steuergerät einbauen.

Haben wir bei zwei Fahrzeugen probiert - dadurch ging der Leistungsverbrauch bei Normaltemperaturen von ca. 20 Grad um ca. 60% zurück - bei ca. 30 Grad lag die Ersparnis bei ca. 80%.
Schöne Grüsse vom Bodensee!

Setra ist eben Setra :D
....es schaut schon sehr gut aus für unseren 415HDH ;-)) aber ist noch ein (nicht mehr so) weiter Weg ;-))

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 130

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 10. November 2018, 08:04

Hallo Robert,
exakt das von Dir beschriebene Problem habe ich gestern Abend kennen gelernt. Den Anlaufstrom schaffen beide kleinen Wechselrichter nicht, die Anzeige geht kurz auf 50A auf der 12V Seite hoch und dann natürlich in Überlast - aus.

Dieser Kompressor wäre also das was du meinst? https://www.kaeltetechnikshop.com/kompre…2-24v-html.html
Damit verdoppelt sich der Wert des Kühlschranks, dann wäre es aber eine gescheite Lösung.

Ich versuche aber nun erstmal eine Anlaufstrombegrenzung, mal sehen ob der Kompressor gegen den Druck anspringt. Ziel war ja, den Amica Kühlschrank nur leicht zu modifizieren und keinen Komplettumbau zu machen.
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

45

Samstag, 10. November 2018, 10:01

Hallo Martin,

ja genau - das F steht beim BD35 für,das Kältemittel R134 - in den neueren Kühlschränken wird meist R600 verwendet....
Bei einem Umbau würde ich auf jeden Fall empfehlen den Kompressor in einen gut belüfteten Stauraum zu verbannen, das,bringt
gerade bei heißen Tagen am meisten und im Womo bleibt es auch deutlich kühler.....

BTW eine Eigenart hat das 12/24V Steuergerät noch - auch bei 24V Betriebsspannung muss der Kondensatorlüffter für 12V ausgelegt sein....
Schöne Grüsse vom Bodensee!

Setra ist eben Setra :D
....es schaut schon sehr gut aus für unseren 415HDH ;-)) aber ist noch ein (nicht mehr so) weiter Weg ;-))

    * *
    -
    * * * * H
    - W N
    -
    0 6 * *

Beiträge: 2 383

Wohnort: Waiblingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O 302

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 10. November 2018, 18:43

mit einem neuen Kondensator vom Kühlschrank zu entfernen und an einem gut belüfteten Platz einzubauen.


Da kommen neue Probleme dazu - bei vielen Kühlschränken ist der Kondensator nicht mehr zugänglich um in zu verlegen....
wir arbeiten daran
Grüße aus dem Remstal
Stefan WN-O 302

47

Samstag, 10. November 2018, 18:46

....den originalen Kondensator hab ich in beiden Fällen einfach dran gelassen und jeweils einen kleinen mit Lüfter verwendet (hab ich gebraucht von meinem Klimamenschen bekommen)
Schöne Grüsse vom Bodensee!

Setra ist eben Setra :D
....es schaut schon sehr gut aus für unseren 415HDH ;-)) aber ist noch ein (nicht mehr so) weiter Weg ;-))

    * *
    -

Beiträge: 1 078

Wohnort: Lindau

Fahrzeug: Setra

Typ: S210H

  • Private Nachricht senden

48

Samstag, 10. November 2018, 19:49

Damit verdoppelt sich der Wert des Kühlschranks, dann wäre es aber eine gescheite Lösung.
... und was ist dann genau noch der Vorteil von einem vernünftigen 12 /24V - Kühlschrank?? :joke:
Gruß, Chris!
---
Mehr über uns: http://www.daffy-auf-tour.de
Westech COMBI II - Kissmann - Kühlschränke mit und ohne Kältespeicher <- 4% Rabatt mit Gutschein: "Wohnmobil-2018"

Beiträge: 182

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 10. November 2018, 21:53

Den Anlaufstrom schaffen beide kleinen Wechselrichter nicht, die Anzeige geht kurz auf 50A auf der 12V Seite hoch und dann natürlich in Überlast - aus.


Alles andere hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert. Nimm einen 1000 W-Wandler dazu und es wird funktionieren, weil der eben kurzfristig 2000 W leisten kann.
Das ist in der Anschaffung immer noch wesentlich günstiger, als das Ganze fertig in 12 oder 24 V zu kaufen. Und wer hat denn nicht sowieso schon einen solchen Wandler drin? Im Bootsbereich kenne ich sogar Leute mit noch fetteren Wandlern, weil die unbedingt den 1400 W starken Senseo betreiben müssen oder den dicken Staubsauger etc.
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 243

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 10. November 2018, 22:15

oder Klimaanlagen :D Habe aber auch nur 3x 3000VA Wandler verbaut :D

Aber realistisch betrachtet würden die Klimas an den beiden Batterieblöcken jeweils nur ungefähr eine bis 1,5 Stunde durchgängig laufen :mrgreen:
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

Beiträge: 182

Wohnort: Randberlin

Typ: Toilettenbus

  • Private Nachricht senden

51

Samstag, 10. November 2018, 22:19

Na gut, dem Größenwahn sind nach oben ja keine Grenzen gesetzt.
Grüße aus Randberlin Nordost, Rocco.

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 243

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

52

Samstag, 10. November 2018, 22:26

Plus dem 12kVA Generator ... Deswegen würde ich gerne Platz schaffen und einige 100kg Gewicht einsparen, da wir das Ding eigentlich nie benötigen ...
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

Ähnliche Themen