Du bist nicht angemeldet.

    * *
    -
    * * * * * *

Beiträge: 415

Wohnort: 54314 Zerf

  • Private Nachricht senden

81

Dienstag, 24. April 2018, 10:08

Vierer Club? Das kommt mir doch bekannt vor...

Die waren doch schon in der leichten LKW-Klasse Pioniere des Badge-Engineerings....

Interessant. Mal wieder was gelernt, dank Stephan!!
Viele Grüße

Thorsten

Beiträge: 814

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

82

Dienstag, 24. April 2018, 10:50

Vierer Club? Das kommt mir doch bekannt vor...

Die waren doch schon in der leichten LKW-Klasse Pioniere des Badge-Engineerings....
In etwas anderer Besetzung des Clubs wurde DAF im Bereich schwere LKW ja auch 2016 zu einer Millionenstrafe verknackt ;)


Gruss
Stephan

    * *
    -
    * * * * * *

Beiträge: 415

Wohnort: 54314 Zerf

  • Private Nachricht senden

83

Dienstag, 24. April 2018, 10:52

Nicht nur die...

Das war aber alles MAN Schuld...

Aber das wird dann schon zuviel Off Topic....
Viele Grüße

Thorsten

Beiträge: 814

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

84

Mittwoch, 25. April 2018, 08:56

Bevor Freitag morgen meine Faehre geht und wir uns mal wieder ein Internettfreies , laanges WE goennen gibt es heute eine etwas kuerzere Geschichte.


SKV Katrineholm ( S )

( Svenska Karosseri Verkstæda )


Die Firmengeschichte beginnt historisch eigentlich erst 1967 so richtig.Und auch wieder nicht.

Im Jahre 1862 wurde die Gemeinde Katrineholm an das Bahnnetz angeschlossen und erhielt somit auch einen
Bahnhof.
Die Anbindung an die Zivilisation nahm Gustav Robert Grønkvist 1866 zum Anlass seine Schmiede zu gruenden.
Dies gilt als Anfang von SKV.
Es wurden Eisenbahnwaggons gebaut und repariert. Daneben wurden auch Karrosserien fuer andere Fahrzeuge gebaut,
Kutschen repariert, Pferde beschlagen und was sonst noch so anfaellt im Metallbereich.

Man baute auch qualitativ hochwertige Busse auf Scania Basis weshalb man

ab 1967 exklusiv Scanias eigene Busse baute. Es wurden noch einige unter eigenem Namen gebaut, aber faktisch
war man seither Eigentum von Scania.Man hiess Scania A/B Katrineholm.


Aktuell sind in Katrineholm die Firmen Scania ( Bussproduktion aus schon genannten Gruenden beendet ), SKF,
Ericsson und ein grosser Betonelemente Hersteller ansaessig.


Gruss
Stephan
»Midnatt« hat folgende Bilder angehängt:
  • CR110M-59,1970-Katrineholm.jpg
  • Scania CF110,1968,Katrineholm.jpg
  • Scania-Vabis,1952,Katrineholm Kombibuss.jpg

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 9 005

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

85

Mittwoch, 25. April 2018, 20:50

Letzterer ist dann wohl ein damaliger Kombibus :D Auch witzig ...
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 216

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

86

Mittwoch, 25. April 2018, 21:15

Da waren uns die Norweger mit dem Kombibus, 1952 schon zwei Schritte vorraus... :D
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

Beiträge: 814

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

87

Donnerstag, 3. Mai 2018, 08:59

Nachdem ich in den letzten Tagen Daenemark mal wieder zwei mal der laenge nach durchquert habe , bin ich an vielen Ortsschildern vorbei gekommen.

Deshalb gehts hier heute auch mit Daenemark weiter :)




Ringsted (DK)

1931 uebernahm Christian Pedersen die Ringsted karosserifabrikk von Viggo P., der danach noch einige Jahre
bei Aabenraa Werksmeister war.

Ab 1953 wurden erst Busse fuer das Militaer gebaut, zum Ende der 50er auch zivile Busse auf DB und Bedford Basis.

1956 verstarb C.Pedersen und der Betrieb wurde von einer familaeren Interessengeneinschaft uebernommen.

1960 wurde die Busproduktion drastisch zurueck gefahren und man wurde Exklusiv Haendler fuer Setra / Kæssbohrer Busse.

1974 wurde eine neue und groessere Fabrik westlich von Storebelt gebaut.

1986 stoppte man die Busproduktion komplett und erweiterte den Lager und Werkstattservice.

Bis hier hin wurden 682 Busse unter dem Namen Ringsted gebaut.


1990 uebernimmt Kæssbohrer die Aktienmehrheit und die industrielle Gescheftsfuehrung.

1995 wird auch der Rest von Kæssbohrer uebernommen, kurz nach Zusammenlegung mit MB.

Es erfolgt die Namensaenderung in EvoBus Danmark A/S.

1996 wird der Servicemarkt OMNIplus ins leben gerufen und ist fester Bestandteil der EvoBus GmbH.

1997 wird der Citaro praesentiert.

2003 umzug nach Køge mit erweiterung um Lackieranlage fuer Grossfahrzeuge.

2004 war das bis dato erfolgreichste Jahr fuer EvoBus.

2006 Weltpremiere von der Comfort Class 400 und der 5000 Bus der Topclass 400 wird gebaut.

2008 wird der Hybriddiesel Citaro und der Bluetec Hybrid vorgestellt.

2010 wird die Baunummer 10.000 produziert.

2012 Euro 6 wird Standart.

2015 20 jaehriges Jubilaeum mit 15 Tochtergesellschaften in Europa und 10.363 Angestellten.


Gruss
Stephan

Beiträge: 814

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

88

Freitag, 4. Mai 2018, 08:27

O.Carlsen & Sønner

Humlebæk (DK)


Gegruendet 1925.

Neben Kombi und Kleintransporteraufbauten wurden auch ein paar handvoll Busse gebaut.

Diese auf Basis von Reo, Triangel, Guy (ab 1953 mit Unterflurmotor), Volvo und DB.

Leider sind Bilder dieser Modelle bisher nicht auffindbar aber es wurden im Zeitraum
1932 bis 1969 immerhin 48 Busse produziert.

Parallel dazu wurden ab 1966 Busse von VBK zusammengebaut, welche Teilweise das Carlsen Logo fuehren
durften.Das war aber schon der einzige Unterschied.

1972 beendete Carlsen seine Firmengeschichte.


Gruss
Stephan

Ähnliche Themen