Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 466

Wohnort: Im Bus mit Schlüssel. ...Imbusschlüssel?

Typ: Clouliner MAN 8.150 von Niesmann und Bischoff

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 23. Februar 2018, 12:33

Fußboden Heizung

Eine Frage an die kompetenten Selbstausbauer.
Wer hat schon mal eine Warmwasser Fußboden Heizung im Wohnmobil verlegt? Und was muss ich dabei unbedingt beachten?
Das Tiny House kommt demnächst!
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit liegt der Ozean

Beiträge: 1 701

Wohnort: Ratingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LP 813

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: RMB Arnold 540

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 23. Februar 2018, 12:38

Frag mal den Cheffe,der macht das bei seinem Clouliner.

VG

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 135

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. Februar 2018, 15:17

Spezi hat die auch....
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

4

Freitag, 23. Februar 2018, 15:19

Unbedingt beachten, daß sie dicht ist !! :joke:

Die Frage ist etwas "wage" gestellt....
Willst du mit der FBH auch alleine heizen oder soll sie eine Unterstützung einer WWHz sein, die auch Konvektoren hat etc.
Bißchen mehr Fleisch und ich/man könnte auch konkreter antworten. ;)

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 8 931

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. Februar 2018, 15:30

Ich habe eine Standardhausanlage mit Formteilen und biegsamer Kunststoffleitung und Aluleitblechen verarbeitet. Das ganze auf Styrodurunterisolierung zur Grundplatte / Boden im Kofferraumfach. Darüber zur flächendeckenden Wärmeverteilung eine relativ starke Aluplatte ... Sehr teuer waren dabei allerdings die mit einer hydraulischen Krimpzange zu montierenden Anschlüsse ... Habe die direkt in den Busheizkreis mit bis zu ~ 80°C Vorlauftemperatur eingefügt (wird ganz schön warm an den Füßen bei längerem Betrieb :mrgreen: )
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    S E
    -
    T R A 2 1 0

Beiträge: 1 069

Wohnort: Bus / Mittelhessen

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 23. Februar 2018, 16:21

... da qualme die Sogge ....

:prost:
SETRA-Krank seit der ersten Klassenfahrt in der Grundschule im S6, das wars :!:

    * *
    -
    * * * * * *

Beiträge: 390

Wohnort: 54314 Zerf

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. Februar 2018, 16:40

Helmar, wie dick ist denn da der Aufbau in etwa?
Viele Grüße

Thorsten

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 8 931

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 23. Februar 2018, 17:50

Styrodur 4cm (auf Grund/Bodenplatte - kann reduziert werden je nach Isolationswert der Grundplatte oder bei geringeren Ansprüchen), Heizung ca.15 - 20mm mit Leitblechen und ca. 5 - 8mm Aluplatte ... also ungefähr 6,5cm ... Bilder gibt es in meinem Ausbaublog ca. ab dort und folgende
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    * *
    -
    * * * * * *

Beiträge: 390

Wohnort: 54314 Zerf

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 23. Februar 2018, 18:12

Was hast Du denn noch an Stehhöhe in Deinem O 404? 1,85 m?
Viele Grüße

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TEQuila« (23. Februar 2018, 18:17)


    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 8 931

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. Februar 2018, 18:58

noch ein Bild

an der Stelle ist jetzt Bad mit abgesenktem Podest (siehe Umbaublog frühere Einträge) Stehhöhe schätze 2,10m wie im Mittelgang ... bin knapp 1,90 und kann überall vernünftig stehen und aufrecht duschen (Duschtasse ist im "Podest" versenkt) und die Lüftungsschächte an den Stellen verkleinert, Ablagen, Licht und Lautsprecher weg
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Touran Cross 1,9TDI EZ.07; Audi A4 Avant 1,8T EZ.05
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

Beiträge: 466

Wohnort: Im Bus mit Schlüssel. ...Imbusschlüssel?

Typ: Clouliner MAN 8.150 von Niesmann und Bischoff

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 25. Februar 2018, 23:32

Helmar, deine ausführliche Beschreibung ist schon sehr dienlich....Danke Dir

Jörg
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit liegt der Ozean

Beiträge: 466

Wohnort: Im Bus mit Schlüssel. ...Imbusschlüssel?

Typ: Clouliner MAN 8.150 von Niesmann und Bischoff

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 25. Februar 2018, 23:38

Unbedingt beachten, daß sie dicht ist !! :joke:

Die Frage ist etwas "wage" gestellt....
Willst du mit der FBH auch alleine heizen oder soll sie eine Unterstützung einer WWHz sein, die auch Konvektoren hat etc.
Bißchen mehr Fleisch und ich/man könnte auch konkreter antworten. ;)

Ich mag halt keine kalten Füße und stehe vor der Wahl
Warmwasser oder elektrische Fußboden Heizung
Die Haushaltslösung von Sputnik kommt mir entgegen.
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit liegt der Ozean

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 6 135

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Aabenraa Bücherbus

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 25. Februar 2018, 23:48

Jörg, es gibt auch Heizteppiche in 12/24 und 220 Volt...

einfach hinlegen, Stecker in die Steckdose,...fertig.

Die werden auch auf Maß gefertigt.
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

Beiträge: 1 701

Wohnort: Ratingen

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LP 813

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: RMB Arnold 540

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 26. Februar 2018, 06:38

Moin Jörg,ich habe eine elektrische Folienheizung. T ca 0,3mm 80 Watt/qm bei 24 Volt .

Boden bei mir ist PVC Sandwich mit 40mm Schaum.

Auf dem PVC liegt eine Standard 2 mm Styroporlage, dann die Heiz Folie und oben noch 4mm billiges Kunstoffprodukt als Bodenbelag.(Komme gerade nicht auf den Namen)

Wenn ich es schaffe kommt dieses Frühjahr Kork drauf.

Die E Heizung braucht ewig liefert aber eine Homogene angenehme Fuss und Wandwärme.

In der Dusche habe ich sie auch als Wandheizung verbaut.

Klar das sie sich ohne großen Aufwand raumbezogen einsetzen läßt.

Auch liegen einige dm² Folie unter meinen Abwassertank um sie aus dem Frostbereich zu halten.

In der Summe habe ich etwa 1,5 KW liegen was natürlich nur homöopathische Dosen an Heizernergie liefert

Fazit: hängt man am Kraftwerk und möchte elektrisch (Wohlfühl) heizen ohne viel Bodenaufbau, eine gute Altenative.

Viele Grüße aus dem Minus 8 Grad kaltem Germany.

Andreas

    * *
    -
    * * * * * H
    * *
    -
    * * * * *

Beiträge: 4 135

Wohnort: Halver

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: R80

Fahrzeug 2: MAN

Typ: HOCL 10/180

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 26. Februar 2018, 09:19

Wenn ich mir des von Helmar so durchlese denk ich auch mal an das Gewicht.

Bei dem Aufbau des Bodens dürfte das zwischen 15 und 20 kg / qm sein , bei geschätzten 20 qm sind das schon 400 kg , Wasser und ein gewünschter, fussbodengeigneter Bodenbelag kommen noch oben drauf, das ist eben bei so einer Planung auch zu berücksichtigen.
gruß Stefan

Selbst ist der M.A.N.

16

Montag, 26. Februar 2018, 18:31

Frag doch einfach den Ralf Rosenberg, der hat so etwas schon seit 20 Jahren! :thumbup:
„If you can dream it – you can do it“
(Walt Disney)

Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum!


17

Montag, 26. Februar 2018, 19:55

Also ein dünnes Trockenbau-Standardsystem aus dem Hausbau nehmen - auf einen geringen Verlegeabstand achten - kleiner 10cm.
Es gibt systeme auf die man direkt den Boden legen kann zum Bsp. Vinyl.
Quicktherm
mit CompactFloor DIRECT 1,5 erzielt man die Wärmeverteilung. Aufbauhöhe gesamt ca 32mm
Das Gewicht pro qm ist deutlich unter 5Kg - leider habe ich es noch nicht gewogen.

Darauf dann Parkett , Laminat oder Vinyl

Ähnliche Themen