Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

    F D B
    -
    * * * * H
    A I C
    -
    * * * *

Beiträge: 1 082

Wohnort: Oberach

Fahrzeug: MAN

Typ: 8.136 mit Bawemo Casa-Nova Aufbau

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. Januar 2015, 14:51

Internet im Fahrzeug

Ich suche was wo ich im Wohnmobil entweder über Wifi oder Wi Lan eine Verbindung zu meinem Laptop usw habe
gegebenfalls mit Aussenantenne zwecks besseren Verbindung

Auch sollte es ja Aussenantennen geben wo man besser an kostenfreie WiLan kommt zb Mc Donald oder so.
Soll auf 12 volt ausgelegt sein.


Weil freunde von mir in Frankreich haben sowas ähnliches von orange
http://www.ebay.de/itm/351284768700?ru=h…8700%26_rdc%3D1


Welche komponenten müsste ich da kaufen.

Und welche Prepaid karten wäre da am besten?
Gruss Peter :)

Immer wissen was man will und doch nie wissen wohin das führt! :S


Fahrzeugbestand;Ba-We-Mo Casa-Nova auf MAN 8.136, Fiat TopViva, Clou Trent 670P, Volvo B54-47,

    T R
    -
    H M * *

Beiträge: 588

Wohnort: Trier

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Januar 2015, 15:19

Wenn Du sowas nicht immer/beruflich brauchst, dann machs doch einfach übers Smartphone (Hotspot).
Gruss,
Marco

    F D B
    -
    * * * * H
    A I C
    -
    * * * *

Beiträge: 1 082

Wohnort: Oberach

Fahrzeug: MAN

Typ: 8.136 mit Bawemo Casa-Nova Aufbau

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Januar 2015, 16:08

Da ich gehörlos bin und gerne über das Laptop machen will
so auch gegeben falls auch Skype nutzen kann.

Beruflich brauch ich das nicht aber wäre einfach irgendwie verstärkt über eine Dachantenne per Wilan
und mehrere können es nutzen
Gruss Peter :)

Immer wissen was man will und doch nie wissen wohin das führt! :S


Fahrzeugbestand;Ba-We-Mo Casa-Nova auf MAN 8.136, Fiat TopViva, Clou Trent 670P, Volvo B54-47,

    * *
    -
    L P 8 1 1 H

Beiträge: 807

Wohnort: ohne

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LPO 811

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Januar 2015, 16:19

die Frage war ja schon oft, also mal im Detail:

1. wie geht was mobil?
a. UMTS/GPRS - auch als 3G bekannt, noch das häufigste, bis max. 7,2MBit, in der Praxis eher um 1Mb. Ist eben der klassische Zugang übers Handynetz, geht fast überall. viele PrePaid Tarife ohne grosse Kostenfallen.
b. LTE oder 4G , meist 21MBit, schneller auch schon teilweise möglich. Der Nachfolger von a. - und nach meinen Erfahrungen bisher in DE meist besser empfangbar als UMTS. bisher problematisch: keine anständigen PrePaid-Tarife, und wenns Limit erreicht ist, gehts auf 32Kbits zurück.
c. Sat - spezielle Schüssel und Receiver nötig, dafür aber auch im weiteren Ausland problemlos. interessante Alternative für Vielsurfer und Weitreisende. hab ich aber noch nicht wirklich getestet.
d. WLAN, WiFi, Hotspot, wie auch immer - auch als Mc-WÜrg-Zugang bekannt. macht Sinn, wenn man grad mal dort ist und eigenes Datenvolumen zu sparen, nicht flächendeckend, kein Roaming. fast keine leicht integrierbare Hardware (WLAN-Bridge) verfügbar.



2. was hab ich im Bus, was brauch' ich
a. WLAN - der Klassiker - kann jedes Handy und Notebook. damit kommt der Großteil ausreichend hin.
b. verkabeltes Ethernet - versorgt dann auch die Multimedia-Anlage, den PC und das IP-Phone.



3. Hardware
Weil freunde von mir in Frankreich haben sowas ähnliches von orange
http://www.ebay.de/itm/351284768700?ru=h…8700%26_rdc%3D1

a. UMTS- oder LTE-Router. gibts in tausend verschiedenen Ausführungen, Farben, Preis- und Leistungsklasen.
b. Smartphone im Tethering Mode. einfachste Lösung, schnell gemacht. ist aber eben tot, wenn's Handy mal unterwegs ist.
c. Bus-PC oder Raspberry und Konsorten - die universelle Lösung für Nerds - nicht ganz einfach einzurichten, aber endlos flexibel.



4. Außen - Antennen
machen durchaus Sinn, wenns mal schlechten Empfang hat, insbesondere bei verblechten Fenstern.
gibts als UMTS, GPRS, LTE und WLAN, und sind - logisch - nicht dieselben, nene immer ne Andere ;(



5. Zugang/Abrechnung/PrePaid
Und welche Prepaid karten wäre da am besten?

ohjeh - genauso einfach zu überblicken wie Handytarife :mrgreen:


6. "Soll auf 12 volt ausgelegt sein."
klingt einfach, aber Vorsicht: auch wenn eins der Kasterl mit "12V" arbeitet, wenn wir im Fahrzeug von 12V reden, meinen wir 10 bis 15V !
also immer was Taugliches vor den klassischen Rundstecker davorschalten. bei 24V-Netzen eh' klar.


so, auf die Schnelle genug Text, ich werd' das wohl nach und nach mit Links und Details füllen, wenns was taugt, kann das Martin ja mal als ne Art Wiki festtackern.

Gruß
Lutz

5

Montag, 19. Januar 2015, 16:51

Stefan von Myhomeismycar.de
hat doch auf seiner Seite meines Wissens nach eine Bauanleitung für eine LAN Antenne um auch das Mc Würg WLAN aus etwas weiterer Entfernung noch zu empfangen,....oder andere freie W LAN Hotspots.
Vielleicht dort mal schauen.

Gruß Rockland

Beiträge: 24

Wohnort: Berlin/Moskau

Fahrzeug: Volvo

Typ: V70

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Januar 2015, 17:14

Meiner Meinung nach ist für solche Zwecke eine Fritz-Box ideal, da gibt es sogar ein Modell mit integriertem LTE-Empfänger und der Möglichkeit, externe Antennen anzuschließen. Und Fritz-boxen können auch ein anderes WLAN-Netz einfangen und verstärken, beispielsweise das von McWürg. Auch kann die Fritz Box IP-Telefonie, ist unter den Routern sowas wie die Eier legende Wollmilchsau.


zum Tarif: Die Telekom verschenkt gerade 2x5 gb LTE-Internet: https://www.t-mobile.de/data-comfort-fre…28534-_,00.html
Grüße aus Moskau,
Justin
In meinem Blog In aller Welt berichte ich über meine Wahlheimat Russland und über das Reisen auf 4 Rädern, auch wenn bisher ohne Wohnbus

    * *
    -
    * * * * * H

Beiträge: 4 036

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 160 R81

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 19. Januar 2015, 17:43

Also Mc Würg hat oft einen besch.. Datendurchsatz.

Wir haben so einen Huawei Hotspot, der dann bis zu 10 Geräte mit WLAN versort. Leider hat das Teil keinen Anschluss für externe Antenne. Hat aber selbst in den Kabinen der Schiffe funktioniert (nicht immer, aber viel öfter als das bordeigene WLAN)

Warum...

ich hatte es erst über IPAD versucht, da LTE fähig und 5GB über die Karte meiner Firma frei :mrgreen: . Ging mir aber mächtig auf den Sack, weil man die Verbindung alle Nase lang manuell erneuern muß.

Der Huawei ist auf Knopfdruck innerhalb von sekunden bereit und die einmal angemeldeten Geräte verbinden sich dann automatisch.

Nachteil...die Geräte denken, sie haben Wlan (haben sie ja auch) und fahren dann evtl. ungefragt updates, was aufs Datenvolumen geht.

Auch war für uns wichtig, dass wir im ausland EINE Sim Karte kaufen und alle versorgt sind (z.B. in Norwegen mit 6GB für 4 Wochen)
Das Teil liegt meist im Bus vorne auf der Ablage und ist direkt am USB Anschluß (Zigarettenanzünder) dauernd mit Strom versorgt. Wenn der Empfang schlecht ist, lege ich es einfach aufs Dach. Der Akku hält etliche Stunden.
Magirus R81 Bj. 1982 H ist nun auch durch Das Kennzeichen bedeutet: MagirusR 81der3.
www.R81.de
Wem meine Bilder gefallen, darf sich gerne daran erfreuen
und ANGUCKEN.
Runterladen und weiteverwenden NUR nach Genehmigung durch mich, sonst

    * *
    -
    * * * * * H

Beiträge: 4 036

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 160 R81

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 19. Januar 2015, 17:47

Ach ja, in DE kommt die FirmenSIM rein (die Firmengeräte funzen darüber ja auch)

Bisher haben wir nur in Norwegen eine SIM gekauft. Die Auslandsvolumina der meisten Karten sind viel zu teuer. Ich bin eher der Freund einer Flatrate, da weiß ich, was ich zahle, acuh wenn wir beim letzten Urlaub fast die Hälfte verschenkt haben (falls jemand vor dem 28.1.15 nach NO will.......)

Es gibt auch SIM Karten für mehrere Länder, aber vorsicht...selbst wenn Europa drauf steht sind nur einige Länder mit drin (3G aus Österreich)
Magirus R81 Bj. 1982 H ist nun auch durch Das Kennzeichen bedeutet: MagirusR 81der3.
www.R81.de
Wem meine Bilder gefallen, darf sich gerne daran erfreuen
und ANGUCKEN.
Runterladen und weiteverwenden NUR nach Genehmigung durch mich, sonst

    * *
    -
    L P 8 1 1 H

Beiträge: 807

Wohnort: ohne

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LPO 811

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 19. Januar 2015, 17:55

da gibt es sogar ein Modell mit integriertem LTE-Empfänger und der Möglichkeit, externe Antennen anzuschließen. Und Fritz-boxen können auch ein anderes WLAN-Netz einfangen und verstärken, beispielsweise das von McWürg. Auch kann die Fritz Box IP-Telefonie, ist unter den Routern sowas wie die Eier legende Wollmilchsau.

du meinst die 6840 - die hat aber NUR LTE, kein UMTS als Fallback. besser da eine von den Huawei's, z.B. die oder die, hat auch n Voip-Client drin, nur kein DECT. ist aber egal, die Basis ist eh bei jedem DECT-Phone dabei.
und "ein anderes WLAN-Netz einfangen und verstärken" nennt sich Repeater-Mode. leider musst Du dann JEDEN Client wieder an eine andere SSID anlernen. besser für sowas nen billigen TP-Link 3020 oder 703 mit OpenWRT an den WAN-Anschluß des LTE-Routers, LTE/UMTS als Backup konfigurieren.

zum Tarif: Die Telekom verschenkt gerade 2x5 gb LTE-Internet: https://www.t-mobile.de/data-comfort-fre…28534-_,00.html

MIR nicht ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Overtuner« (19. Januar 2015, 18:06)


Beiträge: 24

Wohnort: Berlin/Moskau

Fahrzeug: Volvo

Typ: V70

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 19. Januar 2015, 19:33

Genau die meinte ich, hatte bloss die genaue Bezeichnung nicht zur Hand, da ich vom Telefon aus schreibe.. Fritz boxen neueren Datums können meines Wissens auch ein WLAN unter eigenem Namen durchgezogen durchreichen, kann ich aber noch mal ausprobieren, hab ja eine hier :D



wenn du bei der letzten Aktion schon mitgemacht hast, dann kriegst du es noch nochmal, sondern geht die Seite nur vom Handy-Netz aus auf.
Grüße aus Moskau,
Justin
In meinem Blog In aller Welt berichte ich über meine Wahlheimat Russland und über das Reisen auf 4 Rädern, auch wenn bisher ohne Wohnbus

Woodbridge

unregistriert

11

Montag, 19. Januar 2015, 19:55




und "ein anderes WLAN-Netz einfangen und verstärken" nennt sich Repeater-Mode. leider musst Du dann JEDEN Client wieder an eine andere SSID anlernen. besser für sowas nen billigen TP-Link 3020 oder 703 mit OpenWRT an den WAN-Anschluß des LTE-Routers, LTE/UMTS als Backup konfigurieren.



was ist von sowas als Verstärker zu halten?

http://www.ebay.de/itm/Alfa-TUBE-U-N-2-4…=item25974e4be1

    * *
    -
    L P 8 1 1 H

Beiträge: 807

Wohnort: ohne

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LPO 811

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 19. Januar 2015, 20:15


was ist von sowas als Verstärker zu halten?

http://www.ebay.de/itm/Alfa-TUBE-U-N-2-4…=item25974e4be1


tja im Outdoor-Bereich kommst an Alfa oder Ubi nicht dran vorbei. aber das Ding hat nur USB - also nur für EIN Gerät (Tethering oder Internet sharing mal aussen vor, halt ich nix von), ist n Rundstrahler - zum Anzapfen von Hotspots musst eh' erstmal manuell eingreifen, da kannst auch ne Richtantenne ausrichten.
und nur nebenbei - in EU mit 1W nicht erlaubt - wem Du damit das Netz zubläst, der bricht dir den Stab ab :D

besser ne billige Richtantenne (im zweifelsfall die berühmte Blechdosenantenne) an nem 20-€-Router oder Stick.

Woodbridge

unregistriert

13

Montag, 19. Januar 2015, 20:24

Das mit dem Stabbrechen haben schon 2 Ex - Ehefrauen versucht.....



Du schreibst - nur für EIN Gerät. Mehr hab ich ja nicht, ich habe EINEN Laptop mit dem ich hin und wieder ins Netz will.

    * *
    -
    L P 8 1 1 H

Beiträge: 807

Wohnort: ohne

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LPO 811

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 19. Januar 2015, 20:42

Du schreibst - nur für EIN Gerät. Mehr hab ich ja nicht, ich habe EINEN Laptop mit dem ich hin und wieder ins Netz will.

tja, wenn Dir's reicht - whynot.
ist dann nur Hotspot-tauglich, kein LTE, kein UMTS/GSM.

Woodbridge

unregistriert

15

Montag, 19. Januar 2015, 21:03

ja klar. Hätte auch nur den einzigen Einsatzzweck, bei Mc Brech etwas weiter weg stehen zu können oder auf dem Campinglatz das Netzwerk des CP s etwas besser ausnutzen zu können. Es geht darum, das im Laptop eingebaute Modem besser nutzen zu können.

Ansonsten benutz ich einen Stick.

16

Montag, 19. Januar 2015, 22:54

Und ich hätte noch ne Telekom web´nwalk box IV (Huawei 970)
die kann Umts , wlan hat 5volt Netzteil (USB), externe Antenne anschliesbar
wer sie möchte 15€....

    F D B
    -
    * * * * H
    A I C
    -
    * * * *

Beiträge: 1 082

Wohnort: Oberach

Fahrzeug: MAN

Typ: 8.136 mit Bawemo Casa-Nova Aufbau

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:50

Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher ;(
Gruss Peter :)

Immer wissen was man will und doch nie wissen wohin das führt! :S


Fahrzeugbestand;Ba-We-Mo Casa-Nova auf MAN 8.136, Fiat TopViva, Clou Trent 670P, Volvo B54-47,

18

Dienstag, 20. Januar 2015, 16:42

Ich fass es für dich noch einmal zusammen:

a: du kannst dir ein Umts(3G)/LTE(4G) Router mit Wlan,
hier wiederum Router, die die SimKarte im Gerät nutzen
oder Router die mit einem USB Stick genutzt werden.
b: Ein Handy als Hotspot (WLan) nutzen, Nachteil meist ist dann telefonieren damit
nicht möglich
c: die Wlan Variante, ein Gerät was zwei Wlans verwalten kann zB von Alfa
in das eine zB McD loggst du dich mit dem Router ein und dieser wiederum stellt
das Wlan für deinen Computer etc. zur Verfügung
d: die eierlegende Wollmichsau
Router die 3G/4G können (mit UsbStick) und 2 Wlans haben...

Beste Grüße
Ralf

Woodbridge

unregistriert

19

Dienstag, 20. Januar 2015, 16:53

Du schreibst - nur für EIN Gerät. Mehr hab ich ja nicht, ich habe EINEN Laptop mit dem ich hin und wieder ins Netz will.


, kein LTE, kein UMTS/GSM.



Hab ich mir schon gedacht - und wahrscheinlich auch kein AOK, kein MDB und kein SAVDB.

Ich versteh nicht wie wir die ganzen Jahre ohne überleben konnten.

Gruss

W.

    - S
    -
    T S 4 2 H
    S
    -
    T S 2 1 5 H

Beiträge: 450

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Setra

Typ: S 150 Bücherbus

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S 215 HD

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 20. Januar 2015, 20:44

also eine ganz normale fritz box, die 7490 oder die 7390 können auch internet per lte und umts via usb stick.
da sind dann normale anschluss für kabel daran, und wlan im 2,4 und 5 ghz gibt es auch noch.
telefonie kann die kiste neben auch.
die kosten dafür sind im rahmen, nur für die spannungsversorgung sollte man sich etwas überlegen,
da die kiste ein steckernetzteil mitbringt (weiss gerade leider nicht welche spannung).

(inter-)nette grüsse

teasy

Ähnliche Themen