Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wohnbusse.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 114

Wohnort: Amstelveen - NL

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122 Skyliner

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2012, 01:33

Wi-Fi Webcam Rückfahrkamera

Hat schon jemand von euch erfahrung mit ein Wi-Fi Webcam als Rückfahrkamera?

Grüsse, Ron.

    * *
    -
    * * * * * H

Beiträge: 3 969

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 160 R81

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juli 2012, 10:17

Ich hab ne Kamera mit Kabel. Das geht immer und man muss keine Batterie in der Kamera wechseln.
Magirus R81 Bj. 1982 H ist nun auch durch Das Kennzeichen bedeutet: MagirusR 81der3.
www.R81.de
Wem meine Bilder gefallen, darf sich gerne daran erfreuen
und ANGUCKEN.
Runterladen und weiteverwenden NUR nach Genehmigung durch mich, sonst

3

Mittwoch, 11. Juli 2012, 10:59

Du wirst ja auch gegoogelt haben. Da hab ich nur das Schrecklichste gelesen und mir eine verdrahten lassen. Das ist jedenfalls klasse.

Gruß
Günter

Beiträge: 114

Wohnort: Amstelveen - NL

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122 Skyliner

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Juli 2012, 11:19

Du wirst ja auch gegoogelt haben. Da hab ich nur das Schrecklichste gelesen und mir eine verdrahten lassen. Das ist jedenfalls klasse.
Ja, habe ich gelesen. Aber da ging es nie um WiFi. Habe jetzt den ersten Tests durchgeführt, und es hat hervorragend geklappt. Router an, Kamera an, iPad an, und ich habe ein prima 10-zoll Bild. Brauche nur den iPad hin zu legen und die richtige app zu wählen - den rest geht von alleine. Habe mich jetzt entschlossen entgültig damit weiter zu gehen (jah... ich hatte auch meine Bedenken).
Ich habe heute ein Behälter für den Kamera gemacht.
Von Batterie wechseln ist übrigens keine sprache, der Kamera hat ein 230V anschluss. Der wird über ein Relais geschaltet, so dass er nur über's Kontakt der Bus funktioniert.

Ja, ob es so richtig überall funktionieren wird weiss ich jetzt auch noch nicht, aber es hat auch wichtige Vorteile, wo der Preis wohl der wichtigste ist. Ich bin jetzt fertig für 70 euro (67 für die Kamera, 3 für ein app - router hatte ich schon, iPad auch). Ich kann wenn ich will für 70 euro jeder, bis zu drei Kamera's dazukaufen - der app ist beschränkt auf vier Kamera's gleichzeitig.
Ausserdem zieht mich alles ausser dass 'normale' auch ein bisschen. :wink:

Ob es auch überall zuverlässig funktioniert? Abwarten. Ich kann immer noch meine Frau als Rückfahrkamera nach hinten schicken.. :)

Grüsse, Ron.

5

Donnerstag, 12. Juli 2012, 19:52

Halte uns bitte auf dem Laufenden, wenns Zuverlässig und einfach ist, ist das natürlich klasse. Ich habe mein iPad auch immer dabei. Aber nur für Fahrtenbuch und Navi und co.

Günter

Beiträge: 114

Wohnort: Amstelveen - NL

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122 Skyliner

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Juli 2012, 21:42

Halte uns bitte auf dem Laufenden,
Werde ich machen. Hier sind vier fotos vom erster Test (unter 'Webcam getest').
Ich bin auch noch mit dem iPad so'ne 15 meter vor den Bus hinweg gelaufen, und der empfang war immer noch einwandfrei; Kamera und Router waren am obersten Stock, ganz hinten im Bus..

Einbauen werde ich den Router letzendlich wohl irgendwo in der Mitte, zwischen Kamera und iPad, da kann der empfang beim Lenkrad nur noch besser werden..

Grüsse, Ron.

    T OE L
    -
    * * * * *

Beiträge: 8 914

Wohnort: 82544 Egling

Fahrzeug: Mercedes

Typ: O404 RHD Bj.92

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Juli 2012, 22:02

Cool ... eine echte Option zu meinem derzeitigen A/V-Splitter & Kamera Aufbau ... Mal sehen beim nächsten Projekt ...

Aber 220V AV muss doch nicht sein, die Cams arbeiten doch bestimmt auch mit 5V ... oder ? Selbst der Router dürfte mit 12V DC zufrieden sein ... Würde dann wohl ne Fritzbox verbauen ...

Mal sehen
Gruß

Sputnik

O404 Ausbaublog: Umbau offiziell gestartet

Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.
Derzeitige Fz.: MB O404 Wohnbus EZ.93; BMW 520D Touring EZ.14; Peugeot 807 2,2HDI EZ.03; Touran Cross 1,9TDI EZ.07
Frühere Fz. (Auszug): MB O307 Wohnbus exBücherbus mit O303 Front Bj.80; BMW (318is, 330xD, 520D)

    - S
    -
    T S 4 2 H
    S
    -
    T S 2 1 5 H

Beiträge: 442

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Setra

Typ: S 150 Bücherbus

Fahrzeug 2: Setra

Typ: S 215 HD

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Juli 2012, 22:12

also 12v am router sollten machbar sein.
habe hier aktuell einen bintec router der per speziellem anschlusskabel an die kfz 12v steckdose angeschlossen werden kann,
und dann via lte und vpn eine firmenanbindung realisiert.

Beiträge: 114

Wohnort: Amstelveen - NL

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122 Skyliner

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 13. Juli 2012, 13:22

Aber 220V AV muss doch nicht sein, die Cams arbeiten doch bestimmt auch mit 5V ... oder ?
Stimmt. Meine D-Link funktioniert mit 5V. Aber mir macht es nicht viel aus ob ich jetzt 5V aus 24V machen muss, oder aus 230V, insbesondere weil ich den Kamera nur brauche beim fahren, wenn eh Strom genug vorhanden ist.
Über den Router habe ich mich noch keine gedanken gemacht. Aber 12V habe ich nicht im Bus, also glaube ich es wird auch 230V werden..


Grüsse, Ron.

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 294

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 13. Juli 2012, 13:49

Das sieht nicht schlecht aus. Router und Tablet sind bei mir auch immer dabei - welche Cam und welche App verwendest Du?
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

11

Freitag, 13. Juli 2012, 14:56

W-lan würde ja auch viel mehr Möglichkeiten bei Musik und co bedeuten! Ich habe das bisher über bluetooth.

G.

12

Freitag, 13. Juli 2012, 21:40

Guter Minirouter

Hallo Miteinander,

es gibt einen ganz netten GSM/Wlan_router (GSM USB Stick notwendig) von Technaxx kostet nicht viel, ist extrem klein und mit 5V zu betreiben
den nehme ich immer mit - funktioniert auch im Auto am USB Anschlus :D
Also immer mob. Internet

Beste Grüße

Beiträge: 114

Wohnort: Amstelveen - NL

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122 Skyliner

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 14. Juli 2012, 00:04

Das sieht nicht schlecht aus. Router und Tablet sind bei mir auch immer dabei - welche Cam und welche App verwendest Du?
Als Kamera habe ich den D-Link DCS930L. Das ist ein Modell für innen (kommt auch innen, hinter das Fenster). Vielleicht würde ich das nächstes mahl doch ein Modell für aussen kaufen... mit Infrarot für nachts. Innen hat aber auch vorteile, denn ich kann mich vorstellen dass der Empfang jetzt besser ist (wie ein _drahtloser_ Cam aussen), und zweitens werde ich den Cam jetzt so aufhängen, dass es einfach ist um der Winkel zu ändern. Da kann der Cam nicht nur nach unten schauen, doch auch ebentuell voll nach hinten.

Bei der Cam kommt ein gratis D-Link app dazu (mydlink), aber das hat ein Problem; das funktioniert nicht ohne eine aktive Internetanschluss. Also, ich finde es schwierig zu garantieren dass mann überall Internet hat. Und da habe ich im App Store eine alternative gefunden, uDcsCam (3 euro nochwas). Das funktioniert auf basis der IP-adresse, da braucht mann kein Internet. Das hat aber auch wieder sein eigenes problem, denn dieser app hebt den grundeinstellung vom iPad nicht auf, der das Bildschirm nach eine gewisse zeit ausschaltet (macht mydlink schon). Also nach zwei minuten geht der iPad auf schwarz. Da soll mann vorher daran denken dieser einstellung beim iPad anders zu machen (nicht so ein grosses problem, glaube ich).

Grüsse, Ron.

    * *
    -
    * * *

Beiträge: 1 251

Wohnort: 63695 Glauburg-Glauberg /Wetterau-Hessen

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 14. Juli 2012, 13:06

Mobile Hotspot - Schnelle und zuverlässige Internetanbindung für unterwegs

Hier gibt es noch einen Router von VDO der 24V kann mit Backup Funktion (2 GSM Karten)

Gruß
Frank
»UMO« hat folgendes Bild angehängt:
  • VDO Mobil Hotspot.jpg
»UMO« hat folgende Dateien angehängt:
.
- Kein Problem ist auch eine Lösung -


AERODYNAMIK IST WAS FÜR LEUTE DIE KEINE MOTOREN BAUEN KÖNNEN! (Enzo Ferrari)
"Manche Menschen können den Regen spüren. Andere werden nur nass." Bob Marley

15

Samstag, 14. Juli 2012, 19:11

So, heute Nerven verloren und endlich auch ein iPad gekauft!

Camera gleich mitgekämpft, mal sehen, ob es klappt. Als Router habe ich einen Bilkin N 300 für nur 34€ Mediamarkt.

Welches Navisystem ist für iPad empfehlbar?

Gruß Charly
GROSS SCHWER NUTZLOS ABER GEEEEIIIIILLLL !!!

    B L - 9 5 - * *

Beiträge: 92

Wohnort: im mitte, Nederland

Fahrzeug: Setra

Typ: S210HD

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 14. Juli 2012, 23:10

Zitat

Welches Navisystem ist für iPad empfehlbar?
tomtom! :thumbsup: :thumbsup:

    W E S
    -
    * * * *

Beiträge: 9 294

Wohnort: 46499 Hamminkeln

Fahrzeug: Mercedes

Typ: LK 1324 mit Clou Aufbau

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: James Cook 316 CDI

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 15. Juli 2012, 00:03

Ich hab mir das Navigon gekauft, ist prima. Allerdings muss ich sagen, dass die Google Maps Navigation hervorragend funktioniert!
Gibts die auch fürs iPad? Ich hab ein Android Tablet.
Viele Grüße,
Martin
--
Ü-Wagen Umbaugalerie: http://ue34.de
(wird regelmässig erweitert)

18

Sonntag, 15. Juli 2012, 00:11

Tomtom ohne Frage.

Günter

Beiträge: 114

Wohnort: Amstelveen - NL

Fahrzeug: Neoplan

Typ: N122 Skyliner

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 15. Juli 2012, 01:36

Welches Navisystem ist für iPad empfehlbar?
Es dauert nicht lange mehr, dan erscheint auch für den iPad iOS 6, und das hat ein Navisystem eingebaut. Gratis.

Aber ich habe irgendwo gehört das TomTom eine Modul hat den man dazu installieren kann, speziell für Lastwagen, wo man auch Höhen einprogrammieren kann. Für uns vielleicht nicht ganz so unwichtig. Ich weiss aber nicht genau wo das überall in Europa funktionieren soll.., und auch nicht ob es das für den iPad gibt. Update: Nein, gibt es nicht für iPad. Heisst 'TomTom Truck' und funktioniert nur im normalen TomTom.

Dann gibt es noch NavFree, das ist auch gratis, aber so ziemlich einfach (probieren ist ja frei).

Ich finde Google Maps Navigation auch sehr gut (habe es auf mein Handy), aber das funktioniert nicht auf dem iPad.

Grüsse, Ron.

Ähnliche Themen