Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 185

Wohnort: 23820 Pronstorf

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Berkhof

Fahrzeug 2: [Auswahl]

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 27. Januar 2018, 19:50

Wer kennt sich mit Fuller Roadranger Getriebe aus??

Bevor ich in das Thema einsteige, diese Frage vorweg:

Hat jemand Ahnung von Fuller Getrieben oder Erfahrung?

Habe Fragen dazu da ich das ein oder andere Verhalten meines Trucks nicht verstehe und es im Internet keine Antwort darauf gibt.. vielleicht habe ich ja Glück und hier tut sich einer auf, der sich damit auskennt :prost:

thanks Marcel
"An alle die behaupten, sie wüssten wie der Hase läuft: ER HOPPELT!"

2

Sonntag, 28. Januar 2018, 21:23

Naja, auskennen nicht gerade, aber kennen etwas...... :|
Was kommt Dir den "spanisch" vor?
Chaos ist eine Ordnung, welche noch nicht erforscht wurde.

Beiträge: 436

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden
    E M
    -
    B Q 1

Beiträge: 874

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Januar 2018, 22:50

Ich habe diese Getriebe Jahrelang in meinem LKW gefahren...... Vor gefühlten 100 jahren..... Ein geiles "unkaputtbar" Getriebe .......
Grüßli

Christian

___________________________________________

www.apetri.de

Beiträge: 185

Wohnort: 23820 Pronstorf

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Berkhof

Fahrzeug 2: [Auswahl]

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. Januar 2018, 14:54

Ich versuche es einmal zu erklären.....:

Getriebe ist ein Eaton Fuller Roadranger, Typ RTO14615

Laut Internet also ein Roadranger Twin Countershaft mit Overdrive, 1400NM Drehmoment-Kapazität, 6 steht für Multi-Mesh ( Mehrmaschig oder was ??? ) und die 15 steht für die Anzahl der Vorwärtsgänge.

Sooo... nun ist mir bei einigen Ausfahrten folgendes aufgefallen:

Im 14 und 15 Gang fühlt es sich so an, als ob die Kupplung schleifen würde.. also wenn ich den 14 Gang einlege und Gas gebe, denkt man die Kupplung würde schleifen, also die Kraft nur halbwegs weiter an das Getriebe bzw. zu den Rädern geleitet wird. Gleiches auch im 15 Gang, alle anderen Gänge normal.

Zwei mal ist es nun auch noch vorgekommen, das in den besagten Gängen, ein Warngeräusch ertönte, keine Kraftübertragung mehr stattfand und der Motor ausging. Ich musste erst rechts ran fahren, auskuppeln bzw Gang raus nehmen und dann erst konnte ich wieder starten.

Da ich ohnehin noch "Lehrling" bin -was das fahren mit Fuller angeht- und daher für das ein oder andere Stirn-Runzeln verantwortlich bin bei anderen Verkehrs-Teilnehmern, ist dieser Umstand noch peinlicher :cursing: :D


Hängt das evtl mit dem Overdrive zusammen? Leider geht der DZM noch nicht, so fahre ich nach Gehör und Gefühl... evtl zu früh in die beiden letzten Gänge geschaltet?


Vor allem ist dieser Sicherheits-Mechanismus interessant...


Weiß da jemand was???
:prost:
"An alle die behaupten, sie wüssten wie der Hase läuft: ER HOPPELT!"

Beiträge: 436

Wohnort: Norwegen

Fahrzeug: Scania

Typ: BF 5659

Fahrzeug 2: US-Modelle

Typ: 72er Ford Ranchero 429 GT und 93er Chevrolet G30 Starcraft

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 29. Januar 2018, 15:16

Genug Oel drinn ? ( 14 Liter )


Gruss
Stephan

Beiträge: 185

Wohnort: 23820 Pronstorf

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Berkhof

Fahrzeug 2: [Auswahl]

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 29. Januar 2018, 15:24

Nee am Öl kanns nicht liegen....ist keines drin :P :D :D :D :D :D :D :prost:

Kleiner Scherz... ja Öl ist drin...

Beste Grüße
"An alle die behaupten, sie wüssten wie der Hase läuft: ER HOPPELT!"

8

Montag, 29. Januar 2018, 17:26

Hi Marcel,

so wie Du es beschreibst, hört es sich ganz nach dem "üblichen, banalen" Problem an. Wenn einzelne Gänge nicht, oder nicht richtig rein gehen, passen die Drehzahlen von Motor und Getriebe nicht.
Es ist beim Fullergetriebe eigentlich egal, wie viele Gänge es hat.

Ich habe bei Motor-Talk Bedienungshinweise zum Fuller gefunden.

Bei der Warnlampe, wäre es ein Indiz dafür, dass Du in der "falschen" Gruppe unterwegs bist. Die zeigt Dir an, soweit ich es weiss, dass das Getriebe einer zu grossen Belastung ausgesetzt ist. Triffst Du überraschender Weise den Gang, würgst Du quasi den Motor ab.

Daher, repariere den DZM und übe, übe, übe schalten.... :P
Chaos ist eine Ordnung, welche noch nicht erforscht wurde.

Ähnliche Themen