Du bist nicht angemeldet.

    H N
    -
    T L 7 9 H

Beiträge: 122

Wohnort: Bad Rappenau

Fahrzeug: Bova

Typ: ex ÜL, 12,00 m / später Profi Umbau/ seit 2013 Oldtimer ( dem Fahrer angepasst )

Typ: 2. Fzg.: Entschleuniger, Bulldog Lanz D 1706

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 14. Januar 2018, 08:35

Ungefähr Mitte letzten Jahres stellt sich eine " Dame" vor. Deren Idee war, einen Wohnbus über Werbung -ohne Eigenkapital- zu finanzieren.

Mir ist nicht bekannt, daß sie dieses Finanzierungsmodell realisiert hat.

Ich arbeite nahezu ausschliesslich mit Tatsachen. In die Glaskugel schauen ist müßig. O.K. das vertreibt die Zeit....aber so langweilig ist mir aber selten!!

>>>Inga, stelle gezielte Fragen ! Hier werden Sie geholfen ! :P Aus dem Kaffeesatz lesen, machen wir am 29.Februar!

Viel (!) Erfolg beim Umsetzen Deiner Ideen wünscht



Karle

Zitat

""Morgen sind die Sorgen von heute Schnee von gestern"" ( Eigene Erkenntnis )


Beiträge: 2 528

Wohnort: Lahnstein

Fahrzeug: MAN

Typ: TGM 13.290

Fahrzeug 2: Mercedes

Typ: 1117

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 14. Januar 2018, 10:45

Willkommen aus dem Rheinland 8)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.

    - P E
    -
    F J * *

Beiträge: 5 402

Wohnort: 31249 Hohenhameln-Clauen

Fahrzeug: Volvo

Typ: B10M Bücherbus

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 15. Januar 2018, 16:41

Was hat mal uns bekannter Jonson....,

der ja nun, ich weis nicht mehr genau,

schon so ca. über 30.000 Tage immer in verschiedenen Womos lebt und gelebt gesagt:

Auch da, braucht man ca. 12 - 15 Tsd Euros im Jahr zum leben...

vielleicht findet jemand den Beitrag hier im Forum noch darüber.

Ach ja,..herzlich Willkommen hier im Forum. :)

Grüße aus Clauen.. Petra und Rüdiger
Einfälle kommen, wenn man schläft, oder darüber nachdenkt.

Beiträge: 71

Wohnort: Westerwald

Fahrzeug: Mercedes

Typ: Sprinter 412D

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 15. Januar 2018, 18:22

WoMo ist sicher nicht billiger wie WG aber Mobiler :rolleyes:

Der Start ist halt schwierig ohne Kohle... da wird sie wohl erstmal kleine Brötchen backen müssen, sprich Düdo oder so.

Vieleicht meldet Inga sich ja nochmal.

Fred

    * * *
    -
    * * * * H

Beiträge: 1 491

Wohnort: Nähe Nürburgring

Fahrzeug: Magirus Deutz

Typ: 130R81

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 16. Januar 2018, 08:32

Moin und herzlich willkommen hier bei den anderen Wohnmobilen.

Du solltest tatsächlich mal ein paar Infos mehr raushauen, sonst wird das hier zur Rätselstunde. Infos gibt es hier und im Internet genug, z.B. auch bei wagenleben.
Ohne große technische Vorbildung ist ggf. der Ausbau eines alten LKW-Koffers einfacher oder vielleicht ein Bau- oder zirkuswagen.

Viel Erfolg auf deinem Weg wünscht

Thomas

26

Dienstag, 16. Januar 2018, 09:49

Moin Inga

Ein herzliches Willkommen von Neuling zu Neuling.

Interessant wie kontrovers schon diskutiert wird, und wie viel Text wegen eines scheinbar einfachen Statements verfasst wurde, oder?
Am Anfang musst du dich sicher erst mal denselben Fragen stellen vor denen ich auch gerade stehe.
Welche Rahmenbedingungen sind mir persönlich wichtig, welche davon kann ich mir tatsächlich leisten.
Welche Vor/Nachteile kaufe ich mir damit ein und was überwiegt dann für eine Entscheidung die mich dann zufrieden stellt.

Ich persönlich habe mich dafür entschieden mir erst mal bei nem Treffen verschiedene Busse in Hardware anzuschauen, um dann ein besseres Bild zu bekommen.

Beste Grüße
Maik

Ähnliche Themen